Dein Leitfaden für die wöchentlichen Spoonflower Design Challenges

JUN 17, 2021 updated Jul 1, 2021
Design Challenge - Spoonflower Künstler

Inspiration und Skizzen für Elmiras Gewinnerdesign Zen Jungle anlässlich Spoonflowers 500th Design Challenge „Your Artistic Voice“ (Deine Stimme als Künstler:in).

Wir sind jede Woche aufs Neue von allen Künstler*innen beeindruckt, die an den Spoonflower Design Challenges teilnehmen. Vielen Dank dafür! Die eingereichten Beiträge zeigen die grenzenlose Kreativität unserer Community. Jede/r hat dabei die Möglichkeit, für seine/n Lieblingsdesigner*in abzustimmen und wöchentlich Preise zu gewinnen.

Die Themen fordern die Kreativität unserer Künstler*innen heraus und der Wettbewerb bietet außerdem eine tolle Möglichkeit, mehr Sichtbarkeit zu erlangen.

In diesem Post möchten wir dir ein paar Tipps & Tricks zeigen, damit deine Designs, in deren Erstellung du viel Zeit und Energie gesteckt hast, bei der Spoonflower Design Challenge nicht disqualifiziert werden. Es gibt drei Hauptgründe, weshalb ein Beitrag vom Wettbewerb ausgeschlossen werden kann:

  1. Ein Beitrag wurde im Spoonflower-Marktplatz hochgeladen, bevor die Design Challenge bekanntgegeben wurde.
  2. Ein Beitrag passt nicht zum aktuellen Thema der Challenge.
  3. Ein Beitrag verstößt gegen das Urheberrecht bzw. enthält das geistige Eigentum eines anderen Künstlers.

Bevor wir näher auf die Regeln eingehen, möchten wir kurz erklären, wie du an einer Spoonflower Design Challenge teilnehmen kannst.


So nimmst du an einer Spoonflower Design Challenge teil

  1. Sieh dir an, an welchen Challenges du gerade teilnehmen kannst.
  2. Lies dir die Regeln genau durch, die auf der Seite der jeweiligen Design Challenge zu finden sind.
  3. Erstelle deinen Beitrag zur Spoonflower Design Challenge. In deinem persönlichen Spoonflower-Konto kannst du den Design-Beitrag hochladen.
  4. Auf der Seite deines Designs wählst du in der Dropdown-Liste „Enter in Design Challenge“ (An Design Challenge teilnehmen) die Challenge aus, an der du mit dem Design teilnehmen möchtest.
  5. Übermittle deinen Beitrag.
So nimmst du an der Spoonflower Design Challenge teil

Erläuterung zu Punkt 2: Auf der Themenseite der jeweiligen Design Challenge findest du eine kurze Liste mit den Regeln sowie die Schaltfläche „See Challenge Terms & Conditions“ (Allgemeine Teilnahmebedingungen für die Challenge anzeigen). Die Teilnahmebedingungen sind sehr ausführlich beschrieben und du wirst etwas Zeit zum Durchlesen benötigen. Als kleine Hilfestellung haben wir nachfolgend die drei häufigsten Gründe zusammengefasst, aus denen unsere Moderatoren ein Design nicht zulassen.

Die drei häufigsten Gründe, weshalb Beiträge für die Spoonflower Design Challenge disqualifiziert werden:

1. Ein Beitrag wurde im Spoonflower-Marktplatz hochgeladen, bevor die Design Challenge bekanntgegeben wurde.

Der Sinn der Design Challenge besteht darin, Designer*innen einen kreativen Anreiz zu geben, um im Marktplatz ein neues Design vorzustellen, das genau zum vorgegebenen Thema passt.  

Beispiel: Im Mai hast du ein Design erstellt, das Nilpferde mit Baseball-Caps zeigt. Dieses Design hast du in deinen Spoonflower-Shop hochgeladen. Ein paar Monate später gibt Spoonflower die Themen der neuen Design Challenges bekannt, darunter auch „Animals in Hats“ (Tiere mit Kopfbedeckung).

Zunächst einmal kannst du dir auf die Schulter klopfen – du warst den Trends voraus! Dein erster Impuls wird vielleicht sein, dieses Design bei unserer „Animals in Hats“-Challenge einzureichen. Aber Achtung: Dein Beitrag wird disqualifiziert, weil es sich nicht um ein neues Design im Marktplatz handelt. Was du nun tun kannst: Nutze deine Nilpferde mit Mütze einfach als Inspiration (oder kreiere damit eine komplette Kollektion!) für ein ganz frisches und neues Design, mit dem du dann an der Challenge teilnimmst.  

Wenn du eines dieser beiden Kästchen für ein Design angeklickt hast, bevor die jeweilige Spoonflower Design Challenge ausgerufen wurde, kann dieses Design nicht an der Design Challenge teilnehmen. Bei Setzen des Häkchens im ersten Kästchen wird das Design im Spoonflower-Marktplatz veröffentlicht, mit Klick auf das zweite Kästchen kannst du es für den Verkauf freigeben.

Was passiert, wenn du ein Design für die Challenge hochgeladen und dabei ein bereits veröffentlichtes Design überschrieben hast? Unsere Moderatoren können nur das Datum des alten Uploads sehen, das zum Design gehört. Um zu vermeiden, dass du fälschlicherweise disqualifiziert wirst, verwende deshalb bitte immer einen ganz neuen Platz für das Design, das du bei der Challenge hochlädst. 

Tipp für die Spoonflower Design Challenge: Neue Challenge-Themen werden immer am ersten Freitag jeden Monats bekanntgegeben. Schau dir an, welche Challenges es als Nächstes gibt!


2. Ein Beitrag passt nicht zum aktuellen Thema der Challenge.

Wir wissen, dass die Themen auf ganz unterschiedliche Weise interpretiert werden können, daher ist das Einhalten dieser Regel etwas komplizierter. Bitte betrachte den Titel und die Beschreibung der jeweiligen Design Challenge als Inspiration für dein Design und stelle eine Verbindung zum Thema her. Bei manchen Themen ist das relativ einfach. Wenn das Challenge-Thema zum Beispiel „Hunde“ lautet, dann zeichnest du Corgis in verschiedenen Posen. Super Idee! Das Design sieht gut aus und passt perfekt zum Thema. Im Folgenden stellen wir uns zwei Szenarien vor, an denen du siehst, wie wichtig Titel und Beschreibung sein können.

Bleiben wir einmal beim Thema „Hunde“. Der Challenge-Moderator arbeitet sich durch die einzelnen Beiträge und entdeckt ein Design, bei dem auf den ersten Blick Löwen statt Hunde gezeichnet wurden. Der Moderator wirft also einen Blick auf den Titel, um sicherzugehen. Der Titel „IMG03232“ ist nicht besonders aussagekräftig. Wenn die Design-Bezeichnung etwas konkreter ist wie z. B. „Hund in Verkleidung“, geht der Moderator zur Beschreibung und liest dort Folgendes: „Mein Golden Retriever mit Löwenmähne als Halloween-Kostüm“. Wer hätte das gedacht? Es war also nur ein Hund, der als Löwe verkleidet wurde. Dem Moderator würde es ohne den aussagekräftigen Titel und die Beschreibung sehr schwer fallen, das herauszufinden.

RICHTIG

Spoonflower Design Challenge - Beschreibung

FALSCH

Spoonflower Design Challenge - Beschreibung

Stellen wir uns nun einmal vor, das Thema „Hunde“ wurde sehr abstrakt interpretiert. Manche Künstler*innen haben einen eher expressiven als figurativen Stil, der bei den Spoonflower Design Challenges natürlich ebenfalls erlaubt ist. Wenn du dich an dieser Stelle angesprochen fühlst: Bei solchen Designs sind der Titel und die Beschreibung ganz besonders wichtig. Stellen wir uns einmal vor, du zeichnest den Hund nicht realistisch, sondern dich inspiriert die Hundeleine. Dein Design sieht auf den ersten Blick eventuell nur wie bunte Streifen aus, bei näherem Hinsehen kann man aber die Karabinerclips der Hundeleinen entdecken. Zwar kann man das visuell erkennen, du solltest hier aber dem Moderator etwas behilflich sein, indem du dein Design zum Beispiel ganz konkret mit dem Titel „Hundeleinen“ versiehst. 


3. Ein Beitrag verstößt gegen das Urheberrecht bzw. enthält das geistige Eigentum eines anderen Künstlers.

Die Spoonflower Design Challenges sollen zu frischen, originellen Ideen inspirieren. Wenn irgendein Teil deines Designs nicht von dir stammt, wird der ganze Beitrag disqualifiziert. Nachfolgend eine Liste mit Design-Elementen, die du vermeiden solltest, um weiter dabei zu sein.

Clipart-Elemente und lizenzfreie Bilder: Zwar kannst du auf Spoonflower Designs hochladen, die Clipart-Elemente, die du inklusive Nutzungslizenz gekauft hast, oder lizenzfreie Bilder enthalten. Jedoch sind solche Designs bei unseren Design Challenges nicht erlaubt. Wir möchten nur Designs sehen, die du exklusiv für diese Challenges kreiert hast.

Abgepauste oder kopierte Elemente: Es kann zwar eine gute Übung sein, die Arbeit eines anderen Künstlers direkt zu kopieren. Diese Zeichenübungen sollten aber in deinem Skizzenbuch bleiben und nicht für einen eigenen Beitrag verwendet werden. Auch wenn du hier und da ein paar Änderungen vornimmst, kannst du damit nicht an den Challenges teilnehmen. Wenn du zum Beispiel eine bekannte Zeichnung eines Schweinchens kopierst und Flügel hinzufügst, enthält das Design immer noch kopierte Elemente und würde von der Challenge ausgeschlossen werden. 

Abbildung einer berühmten Persönlichkeit: Die Verwendung eines/r Prominenten als Bestandteil deiner Kunst führt zur Disqualifikation. Die ungenehmigte Nutzung der Abbildung bzw. des Namens einer bekannten Persönlichkeit ist gegen die Regeln der Spoonflower Design Challenges.

Urheberrecht, Marken und Logos: Aus ähnlichen Gründen ist es nicht erlaubt, bei unseren Challenges für Design oder Titel Bestandteile zu verwenden, die dem Urheberrecht unterliegen oder als Marke geschützt sind. Wenn du Designs mit derart geschützten Bestandteilen einreichst, möchtest du professionell und finanziell von etwas profitieren, das du nicht selbst erschaffen hast. Außerdem wäre es unfair, allgemein bekannte und wiedererkennbare Bilder zu verwenden, um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Du kannst dich gern von beliebten Designs inspirieren lassen. Direktes Kopieren oder Verwenden, ohne etwas daran zu ändern, führt aber zum Ausschluss bei den Challenges. Vielleicht kommt dir dieser Hinweis auch schon bekannt vor, denn beim Hochladen eines Designs musst du jedes Mal bestätigen, dass du das Urheberrecht für das Design besitzt.

Design Hochladen bei Spoonflower

Auch abseits der Challenges solltest du dafür sorgen, dass du die Rechte an den von dir erstellten Designs besitzt. Es kann schwierig sein, deine eigene visuelle Sprache und Stimme zu finden, aber damit hebst du dich letztendlich von der Menge ab. Du kannst alle Inspirationen, die dir täglich begegnen, filtern und neu kombinieren, um deinen eigenen Weg und deine Identität als Künstler:in zu finden. Weitere Informationen zur Art von Bildern, die auf Spoonflower hochgeladen werden können, findest du hier


Wir hoffen, dass diese Tipps & Tricks für die Spoonflower Design Challenge dabei helfen zu verstehen, aus welchen Gründen eingereichte Designs disqualifiziert werden. Ziel der Design Challenges ist es, zu neuen Designs zu inspirieren, die es nur bei Spoonflower gibt, die zum wöchentlichen Thema passen und die den vielen einzigartigen Kreativen in unserer Community eine Plattform bieten.

Wenn du 1. wartest, bis die Themen der neuen Challenges bekanntgegeben werden (Tipp: Immer am ersten Freitag jedes Monats ist es so weit!), 2. dich vom Thema beeinflussen lässt (und einen passenden Titel dafür findest!) und 3. auf die Verwendung des geistigen Eigentums anderer Künstler verzichtest (Clipart, Logos, Abbildungen usw.), kannst du ganz unkompliziert einzigartige Designs erstellen, über die unsere Community dann jede Woche abstimmt. Dadurch bleibst du künstlerisch in Übung und dein Spoonflower-Shop ist immer gut gefüllt mit aufregenden neuen Designs.

Spoonflower Tapete

Entdecke Elmiras Gewinner-Design Zen Jungle auf Tapete und Wohndeko.

Empfohlene Beiträge

Etsy SEO Guide

Etsy SEO Guide: 5 Tipps für mehr Sichtbarkeit

Mit personalisierten Produkten deinen Etsy Shop hervorheben

Das sind die Stipendiat*innen der Spoonflower Förderung für Kleinunternehmer*innen für den Frühling 2021

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.