Möchtest du deine Sammlung an Gesichtsmasken für das neue Jahr um ein paar Designs erweitern, die perfekt zu deiner Persönlichkeit passen?
Vielleicht brauchst du auch ein kleines Geschenk und eine von dir kreierte Maske kommt dafür infrage? Mit Spoonflower kannst du für dich oder andere ganz einfach einen stylischen Mund-Nasen-Schutz nähen. Wähle aus über 1 Million Designs im Marktplatz genau das richtige für dich aus oder lade dein eigenes Design hoch. Danach kannst du unser kostenloses Schnittmuster ausdrucken und mithilfe der Nähanleitung individuelle Gesichtsmasken anfertigen. Fran von unserem Nähteam in Durham zeigt dir in sieben einfachen Schritten, wie es geht!


Nähanleitung: Gesichtsmaske in runder Form

Materialliste Gesichtsmaske:

Materialien für die Geischtsmaske
Dotty Orange und Pretty Dinos von kateherbertdesigns
  • 1 Fat Quarter Baumwolle für Patchwork-Arbeiten. Wir empfehlen Baumwollstoff Klassik, Bio Baumwollsatin oder Baumwoll Popeline
  • 137 cm Twillband oder Gummiband in passender Größe
  • Kostenloses Masken-Schnittmuster
  • Nähmaschine
  • Stoffschere
  • Stecknadeln oder Clips

*Falls nicht anders angegeben, betragen die Nahtzugaben immer 0,6 cm.
* *Für dieses Projekt haben wir zwei verschiedene Designs verwendet: eines für das Futter und eines für die Außenseite. Deshalb benötigen wir hier zwei Fat Quarter. Falls Futter und Außenseite aus demselben Stoff sein sollen, benötigst du nur ein Fat Quarter.
* * *Für Kinder empfehlen wir 61 cm Gummiband und für Erwachsene 66 cm Gummiband. Die Länge des Gummibandes sollte jedoch vor dem Zuschneiden individuell an die Kopfgröße angepasst werden.


Schritt-für-Schritt Anleitung Maske nähen

1. Schneide die Maskenteile zu

Schneide die Maskenteile zu - Gesichtsmaske

Übertrage die Schnittteile des kostenlosen Schnittmusters für die runde Gesichtsmaske auf deinen Stoff und schneide die Teile aus. Am Ende solltest du folgende Zuschnitte haben: 2 Vorderseiten und 2 Futterteile.

2. Nähe die Schnittteile für Vorderseite und Futter jeweils zusammen

Nähe die Schnittteile für Vorderseite und Futter jeweils zusammen

Lege die Stoffzuschnitte für die Vorderseite rechts auf rechts und nähe sie entlang der großen abgerundeten Kante mit einer Nahtzugabe von 0,6 cm zusammen. Verriegele die Naht am Anfang und Ende. Wiederhole diesen Schritt für die Futterzuschnitte.

3. Steppe die Mittelnaht knappkantig ab (optional)

Biege die Nahtzugaben mit den Fingern auseinander. Steppe die auseinandergebogenen Zugaben beidseitig der Mittelnaht knappkantig fest. Wiederhole diesen Schritt mit der Naht des Futterstoffes.

4. Nähe Vorderseite und Futter zusammen

Nähe Vorderseite und Futter zusammen - Gesichtsmaske

Lege das Futter rechts auf rechts auf die Vorderseite. Die Mittelnähte sollten dabei genau übereinander liegen. Beginne mit der Kante der Vorderseite. Hinweis: Die Vorderseite ist etwas breiter als das Futter. Steppe die Maske entlang der oberen und unteren Kante ab. An der unteren Kante musst du den Stoff evtl. in der Mitte bei angehobenem Nähfuß drehen. Die Seiten sollten offen bleiben.

5. Wende die Gesichtsmaske auf die schöne Seite

Wende die Gesichtsmaske auf die schöne Seite

Die verlängerten Teile der Vorderseite sollten beim Wenden oben und unten eine 0,6 cm breite Falte bilden. Forme die Ecken mit den Fingern gut aus.

6. Steppe die Vorderseite der Gesichtsmaske knappkantig ab

Steppe auf der Vorderseite entlang der oberen und unteren Kante bis zum Ende der Maske.

7. Bringe die Gummi- oder Twillbänder an

Bringe die Gummi- oder Twillbänder an


Um den Tunnel für das Gummi- oder Twillband zu nähen, falte die Vorderkante erst 0,6 cm und dann ca. 1,5 cm nach innen zur unbedruckten Stoffseite um. Die zweite Faltung sollte bündig mit der Kante des Futters abschließen. Forme den Tunnel mithilfe der Finger zurecht. Lege das Gummi- oder Twillband in den Tunnel. Es sollte sich so nah wie möglich am Außenrand der Faltung befinden. Steppe die innere Kante des Tunnels knappkantig ab und achte dabei darauf, nicht das Gummiband festzunähen.

Maske aus Baumwollstoff Klassik nähen

Verriegele die Naht am Anfang und Ende. Wiederhole diesen Schritt für den zweiten Tunnel. Wenn du Gummiband benutzt hast, lege die Enden mit 2,54 cm Überlappung aufeinander und nähe sie zu einer Schlaufe zusammen.

Fertig ist deine Maske!

Jetzt nur noch alle überschüssigen Fäden abschneiden und fertig ist deine neue Maske!


Mit unserem DIY-Set Gesichtsmasken kannst du dir für unter 12 € gleich zwei plissierte Gesichtsmasken nähen. Bei größeren Bestellungen ist unsere bedruckte Gesichtsmaske für den Großhandel ideal, die wir individuell für dich nähen.


Ein Tutorial für Kindergesichtsmasken findest du hier

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hallo Ulrike,
    deine Aussage stimmt so nicht ganz. Die Community-Masken darf man sehr wohl noch tragen, wenn man möchte. Beim Einkaufen und im ÖPNV sind im Moment medizinische bzw. FFP2-Masken vorgeschrieben. Außerdem enthält das Schnittmuster auch eine Kindergröße, deshalb kann man für seine Kinder (die ja keine medizinischen Masken tragen müssen) so eine Maske für die Schule und zum Einkaufen nähen. Und wer weiß, was in ein paar Wochen gilt.
    Viele Grüße
    Michaela

  • hej,
    das ist wirklich eine gute Anleitung, aber z.Z. womöglich unpassend, da in Deutschland ja alle Stoffmasken, die nicht medizinisch freigegeben sind, verboten worden sind. Man darf sie so nicht mehr tragen.
    Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    • Hallo,
      vielen Dank für dein Feedback.
      Ja genau, das sind die derzeitigen Bestimmungen.
      Beste Grüße,
      Maria