Die Budget Straciatella Küche

SEP 26, 2018
Die Budget Straciatella Küche

Große Visionen brauchen Platz. Darum habe ich, die Spoonflower Designerin Anna Niestroj, mich vor einigen Monaten auf die Suche nach einem großen Raum begeben. Einen Raum für mich, meine Ideen und meine 1007 Sachen. Nähmaschinen, Stoffe, Farbtöpfe, Papiere, Werkzeuge, meinen Riso samt vieler Trommeln, große Tische, große Kisten: all das passte nicht in meine kleine Einzimmerwohnung. Es passte auch alles nicht mehr in mein altes Studio im Wedding.
Wie es das Schicksal so wollte bin ich vor genau einem Jahr auf Jüterbog gestoßen: eine hübsche mittelalterliche Kleinstadt 70 km südlich von Berlin. Hier stand seit einigen Jahren das alte Amtsgericht leer. In einem ca. 100qm Raum im Seitenflügel moderte alter DDR Fußboden und kaputte Heizungen im herrlichen Tageslicht. Der lange Raum mit 11 großen Fenstern in alle Himmelsrichtungen hat mich sofort überzeugt. Diesen Raum darf ich seit April diesen Jahres mein kreatives Refugium nennen. Es war ein schmerzhafter und staubiger Weg bis hierhin (und er ist auch noch nicht zu Ende). Viele Arbeitsstunden später kann ich aber inzwischen stolz auf meine Spielwiese blicken und mich darüber freuen, dass ich Platz habe. Endlich Platz. Zum kleckern und zum wurschteln.
Selbstverständlich war die alte Polizeiwache bei Einzug weder schön noch praktisch ausgestattet. Von Heizung, Strom, Wasser, Badezimmer bis Küche musste alles neu eingerichtet werden. Einschüchternd! Während man eigentlich so ganz grundsätzlich DIY-mäßig unterwegs ist, sind manche Aufgaben doch recht komplex und überfordernd. Und dann merkt man, dass man am Ende des Tages leider nicht das nötige Kleingeld übrig hat, um z.B. eine ca. 8 Meter lange Küchezeile einbauen zu lassen. Wenn es keine Investition in die Ewigkeit sein soll (und man Mieter ist), dann steht man mit einem Küchenplan und schmalen Budget etwas verloren im Möbelkaufhaus und merkt: ich muss das anders machen. – Aber wie?
Die Budget Straciatella Küche
Als Musterdesignerin bin ich natürlich ein großer Fan von Stoffen. Ich mochte immer schon Küchen mit Vorhängen unter der Arbeitsplatte. Es ist die günstige Lösung gegenüber Einbauschränken. Vorhänge haben sofort etwas wohnliches und Landhaus-artiges. Eine ganz andere Stimmung, als eine Polizeiwache haben sollte. Das wollte ich. Ein Plan wurde gefasst.
Die Küchenzeile musste 2 verschiedene Höhen haben (da 2 verschieden hohe Benutzer 😉 – das war die größte Herausforderung. Mit der Lösung „Vorhang“ hat sich diese Challenge aber leicht erfüllt. Ein Erfolgserlebnis! Die Küchenzeile selber wurde aus den günstigsten Fichtenplatten und mit bestem amateur-schreinerischen Gewissen von mir persönlich mit schwarz pigmentiertem Leinölfirnis vorbehandelt. Dann zugeschnitten, dann eingebaut. Der Rest ist Geschichte. Eine ca. 3cm breite Leiste verdeckt dabei den Draht, der den Vorhang führt. (Besser wäre allerdings eine Schiene, die dann auch verdeckt laufen würde.)
Die Budget Straciatella Küche
Der Stoff selbst ist von mir entworfen – White Marble. Es gibt das Design auch als – Black Marble. (Ich habe White gewählt, da die Küchengeräte, der Kühschrank und das Waschbecken weiß sind.) Das fleckenartige und sehr kontemporäre Design (welches auf einer meiner Marmorierungen beruht) wurde von Spoonflower auf dem Stoff Kona gedruckt. Mögliche Flecken im Eifer des Gefechts sollen darauf dezent untergehen. Ein etwas leichter fließender Stoff würde sich allerdings auch ganz gut anbieten. Kona hat einen etwas steifen Fall, was ihn aber sehr lebendig macht – fast wie ein Berg feinsten Straciatella-Eises.
Fazit:
Vorhänge in der Küche sind das Beste. Man stößt sich nicht das Knie, man kann sich die Finger nicht in Schubladen klemmen. Vorhänge verdecken zuverlässig das Chaos dahinter. Sie lassen sich waschen. Sie lassen sich leicht auswechseln, wenn man mal Lust auf andere Farben hat. (Das geht bei einer Einbauküche nicht so easy!) Und: meine DIY Küche macht mir Lust auf mehr selbstgemachte Stoffdesigns – ob für die Garderobe oder fürs Zuhause. Demnach: To be continued. 🙂

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Dein Leitfaden für die wöchentlichen Spoonflower Design Challenges

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.