Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung

Du wolltest schon immer mal einen Quilt machen, doch der aufwändige Prozess hat dich abgeschreckt? Dank “Fill-A-Yard”, dem (neuen) Tool von Spoonflower, kannst du auf ganz einfache Weise einen tollen Quilt in deinem eigenen Design erstellen.
Ein Quilt besteht aus drei Lagen: einer Vorderseite, einer Rückseite und dazwischen das Vlies. Diese Lagen werden durch das Quilting zusammengehalten. Fertiggestellt wird der Quilt durch das Annähen des Bindings (der Einfassung).
Für unseren sogenannten Cheater-Quilt verwenden wir eine Vorderseite aus einem Stück Stoff statt wie eine beim Patchwork üblich aus vielen Einzelstücken zusammengenähtes Top. Dies vereinfacht die Herstellung eines Quilts in vielerlei Hinsicht!

Materialliste Cheater Quilt

  • Cheater-Quilt-Stoff für die Vorderseite und Rückseite (Die verwendeten Designs findest du hier!)
  • Vlies (batting)
  • Stoff für die Einfassung (binding)
  • Sicherheitsnadeln
  • Nähmaschine
  • Lineal
  • Garn
  • ggf. schmales Malertape oder Markierstift für Stoffe
  • Schneidematte und Rollschneider oder scharfe Schneiderschere
  • Stecknadeln

Nähanleitung Cheater Quilt

Allgemeine Infos:
Das Quilting hat eine lange Tradition und ist vor allem im englischsprachigen Raum verbreitet. Daher verwende ich in dieser Anleitung die Einheit “Inch” (Zoll). Die Nahtzugabe von 0.25 in entspricht ca. 0.6 cm

Zum Quiltvlies
Es gibt unzählige verschiedene Sorten. Bambus, Seide, Wolle, Polyester. Ich verwende am liebsten eine Mischung aus Baumwolle und Polyester der Firma Hobbs. Es sind aber auch verschiedene Vliese z.B. von Freudenberg im Stoffhandel erhältlich.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung
Fill-a-Yard
1. Als erstes suchst du dir eine Musterkollektion aus oder du erstellst selber eine. Ich habe mir verschiedene Muster im 80er/90er Jahre Designs ausgesucht und eine eigene Kollektion erstellt. Eine neue Kollektion erstellst du ganz einfach unter deinem Benutzer/Kollektion. Hier kannst du nun alle Designs, welche dir gefallen, aus Spoonflowers riesiger Datenbank hinzufügen.

2. Als nächstes wählst du dir unter Fill-A-Yard eine Vorlage und deinen gewünschten Stoff aus. Ich habe mich für die größere cheater quilt Variante entschieden, da wir für den kommenden Sommer eine fröhliche Picknickdecke gut gebrauchen können. Diese Variante misst 54″ breit x 72″ lang und man kann bis zu 48 verschiedene Stoffdesigns auswählen. Als zu bedruckenden Stoff habe ich Organic Cotton Sateen gewählt, da dieser wunderbar für Quilts geeignet ist.

3. Nun zum spaßigen Teil: designe deine Quilt-Vorderseite ganz nach deinen Wünschen. Als Rückseite kannst du ebenfalls das tool verwenden oder du lässt auf spoonflower 2 Yards eines designs drucken, so wie es dir gefällt. Für meinen Quilt habe ich Fill-A-Yard genutzt und meine Lieblingsmotive aus der Kollektion noch einmal großflächiger zur Geltung gebracht.

4. Vergiss nicht, dir auch einen Stoff für die Einfassung auszusuchen! Die info, wie viel du dazu brauchst, folgt weiter unten.

Wir empfehlen, alle Stoffe vor dem Verwenden zu waschen. Wie du die verschiedenen Stoffe am besten pflegst, erfährst du hier:

Fill-A-Yard Cheater Quilt NähanleitungHeften
Bevor es an die Nähmaschine geht, müssen wir die drei Lagen des Quilts zusammenheften. Dafür legst du erst die gebügelte Rückseite mit der richtigen Seite nach unten auf den Fußboden. Ich verwende dafür Malertape, um den Stoff am rutschen zu hindern.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung
Darauf legst du nun dein Quiltvlies. Gib jeweils acht, dass du alles gut aus streichst, damit dein Quilt schön flach und faltenlos wird. Auf das Vlies legst du nun die Vorderseite, mit der bedruckten Seite nach oben. Im besten Fall ist die Rückseite am größten, gefolgt vom Vlies. Das Quilt Top sollte am kleinsten sein (jeweils ca. 3-5cm Überstand) um zu verhindern, dass es einen Versatz gibt. Sollte dies nicht möglich sein, versuche die Vorder- und Rückseite so genau wie möglich auf einander zu heften.

Zum Heften: Ich verwenden gebogene Sicherheitsnadeln. Es ist aber auch möglich, die Lagen mit Nadel und Faden mit großen Stichen zu heften. Man kann auch einen Textilsprühkleber verwenden. Nutze das, was du zur Hand hast. Im Fall der Sicherheitsnadeln heisst es definitiv je mehr, desto besser. Je mehr Nadeln du verwendest, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Lagen während des Nähens verschieben können.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung
Das Quilting
Sobald der Quilt geheftet ist, könnten wir mit dem quilting beginnen. Die meisten Vlieshersteller empfehlen einen mindestabstand, um zu garantieren, dass das Vlies nicht verrutscht und gut zwischen der Vorder- und Rückseite befestigt ist. Überlege dir also, wie du deinen Quilt absteppen möchtest. Am einfachsten ist es, du orientierst dich als Ausgangspunkt an den vorhandenen, durch die von Fill-A-Yard generierten Quadraten.
Möchtest du deine Nähte vor dem Nähen markieren, kannst du das entweder mit einem auswaschbaren Textilmarker tun oder du kannst Malertape verwenden. Damit hast du eine Orientierungslinie, an der du entlang nähen kannst.

Fill-A-Yard Cheater Quilt NähanleitungMeine Nähmaschine hat einen relativ langen Arm, aber ich rolle meine quilts trotzdem jeweils zusammen, um besser manövrieren zu können. Mit Hilfe von Fahrradklammern bleibt auch alles schön an seinem Platz!

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung
Beginne nun in der Mitte des Quilts, folge deiner Markierung und nähe von Kante zu Kante. Die Stichlänge kannst du fürs Quilten ruhig ein wenig höher stellen.
Zur Info: Ich habe bei meiner Janome eine Stichlänge von 3,5 ausgewählt und nähe in Abständen von 1,5 in (ca 3,8 cm). Die Abstände können größer oder kleiner sein, so wie es dir gefällt. Je dichter das quilting, desto länger dauert es, bis der ganze Quilt gesteppt ist. Stell also sicher, dass du bequem und in korrekter Höhe vor deiner Nähmaschine sitzt. Die Sicherheitsnadeln kannst du nach und nach entfernen.

Wenn du die gesamte Fläche gequiltet hast, schneidest du die Kanten sauber ab, am besten mit einem Rollschneider. Wichtig ist, dass die Ecken genau 90 Grad haben. So können wir später das binding sauber annähen. Kontrolliere die Vorder- und Rückseite zum sichergehen, dass keine Druckränder mehr sichtbar sind.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung
Ich mag es an der Stelle, die Kanten des Quilts einmal zu versäubern. So liegt die Kante schön flach, wenn wir das binding annähen. Dazu kannst du einen schmalen Zigzag verwenden (der Stich sollte schmaler sein als die 0.25 in Nahtzugabe, welche wir fürs Annähen des bindings verwenden) oder eine Overlockmaschine verwenden.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung

Binding
Ich verwende dafür am liebsten Streifen, die 2.25 in breit sind. Andere wiederum bevorzugen 2.5 in oder 2 in. Ich empfehle, dass du dir aus Stoffresten verschiedene Breiten zu schneidest und einfach ausprobierst, was dir am besten gefällt.

So berechnest du die Stoffmenge, die du dafür benötigst:
Umfang des Quilts : Stoffbreite = Anzahl Streifen (aufgerundet).
252 in : 40 in = 6.3 -> 7 Streifen.
7 x 2.25 = 15.75 -> 16 in (ca. 40 cm)

Schneide die Menge an Streifen zu, die du benötigst. Entferne die Webkanten und nähe alle aneinander, bis du einen langen, durchgehenden Streifen hast. Als Nahtzugabe verwende ich 0.25 in. Anschließend faltest und bügelst du den Streifen längs und zwar unbedruckte Seite innen/bedruckte Seite aussen. Um den meterlangen Streifen besser annähen zu können, rolle ich ihn jeweils zusammen.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung

Wichtig: die Einfassung nähst du an der Quilt-Vorderseite an. Die offene Seite zur Kante. Beginne mittig an einer Kante der Quilts und lass ca. 20 cm des Streifens lose bevor du mit Nähen beginnst. Nahtzugabe ist hier ebenfalls 0.25 in.

Fill-A-Yard Cheater Quilt NähanleitungStoppe jeweils 0.25 in vor der Ecke, verriegle die Naht und trenne den Faden. Nimm den Quilt ein wenig unter der Nadel hervor, so dass du den Streifen nun einmal im rechten Winkel von der Ecke wegfalten kannst.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung
Anschließend legst du den Streifen wie abgebildet kantig zurück und nähst wieder 0.25 in von der Ecke entfernt los. Auch hier ist wichtig, dass du die Naht anfangs sicherst.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung
Fahre fort und nähe die Einfassung rund um den Quilt herum an. Verriegle die Naht am Ende ca. 20-30 cm vor der Stelle, wo du angefangen hast. Der Streifenanfang und das Streifenende sollten sich großzügig überlappen.

Fill-A-Yard Cheater Quilt NähanleitungKürze nun die beiden Streifen so, dass das eine Ende das andere um exakt 0.5 in überlappt. Dadurch hast du für beide Enden 0.25 in Nahtzugabe und das binding hat die perfekte Länge.

Fill-A-Yard Cheater Quilt NähanleitungÖffne beide Streifen und stecke sie fest, bedruckte Seiten aufeinander. Den Quilt muss man dafür ein wenig zusammen raufen. Nähe nun die Enden aneinander mit der erwähnten Nahtzugabe von 0.25 in.

Fill-A-Yard Cheater Quilt NähanleitungAnschließend bügelst du die Naht auseinander und faltest den nun durchgängigen Streifen wieder zusammen. Nun kannst du das binding fertig annähen.
Nach dem Nähen das Binding nach oben hin bügeln hilft, dass man es schön gleichmässig über die Kante ziehen und auf der Rückseite fest stecken und annähen kann.

Kurzer input zum Fertigstellen
Das Binding wird immer mit der Nähmaschine auf der Vorderseite angenäht und anschließend über die Kante gelegt und da wiederum an der Rückseite angenäht. Dafür gibt es nun zwei möglichkeiten: von Hand oder mit der Nähmaschine. Für das Annähen von Hand benutzt du einen Blindstich – so sind die Stiche unsichtbar und das binding sieht aus wie von zauberhand angebracht. Für diese Anleitung werde ich das Binding jedoch mit Maschine annähen, da diese Art robuster ist. Wir haben vor, diesen Quilt im Sommer ausgiebigst im Park zu verwenden.

Stecke nun das über die Kante gelegte binding auf der Rückseite fest und beginne mit dem annähen. Nähe knapp an der Kante entlang und kontrolliere, dass du auf der Vorderseite das binding nicht erwischt. Ich verwende Wonder Clips zum feststecken, normale Stecknadeln oder sogar Haarspangen tun es jedoch auch.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung

Das war bereits der letzte Schritt! Ist das nicht ein großartiges Gefühl? Auch nach unzähligen Quilts ist es für mich immer ein besonderer Moment, wenn der letzte Stich genäht ist.

Fill-A-Yard Cheater Quilt Nähanleitung

Fill-A-Yard Cheater Quilt NähanleitungWenn du noch den extra Schritt gehen möchtest, zum Beispiel für ein besonderes Geschenk, dann kannst du auch ein eigenes Etikett an nähen. Ein DIY-Tutorial gibt es hier.


Yara GreuterYara Greuter ist eine Schweizer Designerin und Quilt Makerin. Quilts zu machen verbindet ihre Liebe zu sinnvollen und langlebigen Alltagsgegenständen, ihr Interesse am Nähen und ihre Liebe zum Design. Yara lebt derzeit mit ihrem Partner in Berlin, ihrem kleinen Baby und einer niedlichen, stinkenden Bulldogge. Finde sie auf Instagram, wo sie zu viel Zeit verbringt.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.