Doppelseitige DIY-Platzmatten

Wir kennen alle das Problem: Du shoppst online und siehst etwas, was dir gefällt. Aber du weißt: Eigentlich kannst du es selber machen und dazu mit einem Design, was besser zu dir passt. Genau das passierte Spoonflower-Mitarbeiterin Suz, als sie ein ungewöhnliches Tischset online sah. Also machte sich Suz sofort an die Arbeit und kreierte ihre eigene Version der Tischsets aus unserem neuen Belgischen Leinenstoff. Lies weiter, um zu erfahren, wie Suz das Ganze anging (inklusibe einem gratis Schnittmuster!). 

Doppelseitige DIY-Platzmatten

Du kannst zwei doppelseitige 44,5 cm große Tischsets mit einem Meter Belgischem Leinenstoff kreieren, für eine luxuriöse und robuste Variante. Andere Stoffe, die sich ebenfalls gut eignen sind Leinen Baumwoll Canvas und Leichter Baumwoll Twill!

Unsere Stoffwahl: Belgischer Leinenstoff

Designs: Indigo Blumen & Graue Streifen


Diese Materialien benötigst du für die Tischsets:

Materialliste für deine Platzmatten
  • 2 Meter unseres Belgischen Leinenstoffes, oder Leichter Baumwoll Twill, oder Leinen Baumwoll Canvas
  • Nähmaschine
  • Eine Denimnadel (Größe 100/16) oder eine Universalnadel (Größe 90/14)
  • Passender Garn
  • Stoffkreide, Stoffmarker, oder ähnliches
  • Zickzackschere
  • Stoffschere
  • Nähnadel
  • Stecknadeln

Anleitung für 4 doppelseitige Tischsets

1. Wasche deinen Stoff

Steppe deinen Stoff vor dem Waschen ab

Damit dein Stoff nicht zu sehr franst, wenn du ihn wäschst, solltest du ihn entweder overlocken oder nah am Rand absteppen. Da gewebte Stoffe, wie belgischer Leinenstoff, beim Waschen kleiner werden, ist das Waschen vor dem Verarbeiten besonders wichtig. Nachdem du deine Stoffe gewaschen hast, solltest du sie auf der unbedruckten Seite schön glatt bügeln.

2. Schneide deine Schnittteile zu

Schneide deine Schnittteile zu

Zunächst nutzt du die runde Version des Schnittmusters und kopiere vier Kreise auf deinen Stoff. Schneide das Ganze aus. Wiederhole das Ganze mit deinem anderen Stoff.

Schneide deine Schnittteile zu

3. Übertrage das Schnittmuster mit gewelltem Rand

Übertrage das Schnittmuster mit gewelltem Rand

Mit deiner Kreide oder Stoffmarker kannst du nun as Schnittmuster mit dem gewelltem Rand auf die unbedruckte Seite eines deiner Kreise übertragen. Dann legst du einen zweiten Kreis, mit einem anderem Design, mit der rechten Seite auf die rechte Seite des ersten Kreises und steckst diese gut fest.

Übertrage das Schnittmuster mit gewelltem Rand

4. Nähe deine Tischsets zusammen

Nähe deine Platzmatten zusammen

Stelle deine Maschine auf einen geraden Stich mit 2,5 mm Stichlänge. Steche deine Nadel ca. 1 cm von dem tiefsten Punkt einer Welle ein, beginne zu nähen und verriegele deine Naht. Folge deiner übertragenen Linie mit deiner Naht. Nähe hier schön langsam und vorsichtig und drehe deine Schnittteile mit, damit du ein sauberes Ergebnis hast. 5 cm vor deinem Nahtbeginn hörst du auf und verriegelst wieder, um eine Öffnung zum wenden zu lassen.

5. Schneide deine Nahtzugabe zurück

 Schneide deine Nahtzugabe zurück

Mit deiner Zickzackschere kannst du nun mit ungefähr 0,5 cm Abstand an der Naht deine Nahtzugabe zurückschneiden. Mit deiner Stoffschere schneidest du so nah wie möglich an den tiefsten Stellen der Wellen ein.

Schneide deine Nahtzugabe zurück

5. Wende dein Tischets

Wende deine Platzmatte

Nun wendest du das Ganze durch deine Öffnung, die du zuvor gelassen hast. Mit einem Essstäbchen, Stift, oder ähnlichem, kannst du die runden Wellen vorsichtig herausdrücken.

Wende deine Platzmatte
Wende deine Platzmatte

6. Schließe deine Öffnung

Schließe deine Öffnung

Mit einem Leiterstich (auch Zauberstich oder Matratzenstich genannt) kannst du nun deine Öffnung verschließen. Mit deinem Bügeleisen kannst du nun deine Platzmatte schön flach bügeln. Wiederhole das Ganze und du bist fertig! Viel Spaß mit deinen Tischsets!

Schließe deine Öffnung

Deine fertigen platzmatten

So! Hast auch du nun Lust bekommen deine eigenen Tischsets zu kreieren? Falls ja, vergiss nicht uns auf Instagram mit dem Hashtag #spoonflower zu taggen, damit wir sie bewundern können!

Tischdeko Tiopps für das Fest

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.