Es gibt ja wirklich schöne Kinderrucksäcke zu kaufen. Aber wenn du diesen hier einmal selbst genäht hast, weißt du, welcher der tollste ist. Nämlich dein Selbstgemachter. Dabei ist es auch gar nicht schwer dieses neue Lieblingsteil zu nähen. Mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung ist der coole Schnitt, der in Kooperation mit @whywhywhy.studio entstanden ist, ganz einfach genäht.

Was Du für den Rucksack brauchst:

  • jeweils 0,5 Meter Leichter Baumwoll Twill (wenn du selbst ein Muster entwerfen willst, schau mal hier…es ist so leicht)
  • 0,5 Meter Wachstuch als Innenstoff 
  • 1 Schwammtuch
  • Nähgarn
  • 1,50 Meter Gurtband 25 mm breit
  • 2 Klemmschnallen 25 mm breit
  • Klettverschluss 20 mm breit
  • Markierstift
  • Stecknadeln und/oder Wonderclips
  • Stoffschere
  • Papierschere
  • Maßband
  • Geodreieck
  • Schnittmuster BAGER VANCE

Zuschnitt deines Rucksacks

Schnittteile

  • 2 x Außenstoff Hauptteil
  • 2 x Außenstoff Seitenteil
  • 1 x Außenstoff Boden
  • 2 x Außenstoff Dreiecke
  • 2 x Außenstoff Träger
  • 2 x Innenstoff Hauptteil
  • 2 x Innenstoff Seitenteil
  • 1 x Innenstoff Boden

Schneide deine Schnittteile zu. Falte alle Schnittteteile auf, die du im Bruch zugeschnitten hast. Schneide die Ecken an den Seiten- und Hauptteilen gemäß Schnittmuster aus.

Das Rückenteil nähen

Für die Träger brauchst du 2 x 40 cm Gurtband.

Fixiere die Gurtbänder in den Ecken und falte die Dreiecke in der Hälfte.

Nähe in beiden Ecken die Dreiecke knappkantig fest.

Die Träger nähen

Falte die Träger in der Mitte.

Nähe die Träger an der Seite mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen.

Schneide das Schwammtuch in der Breite der Träger zu.

Wende die Träger und bügele sie im Anschluss glatt.

Füge die Schwammtücher in die Träger.

Achte darauf, dass an der oberen Kante der Träger jeweils 1 cm Nahtzugabe verbleibt, in der kein Schwammtuch ist.

Für die Träger benötigst du 2 x cm Gurtband.

Schlage die Träger jeweils 1 cm an der unteren Seite nach innen (hier sind ca 2,5 cm ohne Schwammtuchstreifen).

Füge die Klemmschnallen mit den Trägern zusammen.

Falte die Trägerenden wie abgebildet.

Nähe das Gurtband am Träger fest. Dafür kannst auch wieder ein Rechteck nähen, damit der Träger gut belastbar ist.

Nähe mit einem Geradstich in der Mittelnaht der Träger.

Ziehe eine Linie 11 cm unterhalb der oberen Kante.

Mit einer Stecknadel kannst du die Mitte der Linie kennzeichnen.

Kennzeichne außerdem die Griffansatzpunkte jeweils 2 cm link und rechts von der Mitte.

Für den Griff benötigst du 18 cm Gurtband und für den Verschluss 25 cm. Steppe beide Teile wie abgebildet fest.

Für eine hohe Belastbarkeit kannst du einen Zickzackstich verwenden.

Nähe im nächsten Schritt die Träger fest.

Für das Querband benötigst du 21 cm Gurtband. Steppe es kanppkantig auf.

Fädele das Gurtband in die Klemmschnallen und versäubere die Enden, damit sie nicht ausfransen, indem du sie 1 cm einschlägst und fest nähst.

Schneide die Überstände aus den unteren Ecken zurück.

Vorderteil nähen

Schneide 6,5 cm Gurtband zu und schlage an den Seiten jeweils 1 cm nach Innen. Platziere das Gurtband (mit der oberen Kante) mittig 15 cm über der unteren Kante des Hauptteils. Steppe das Gurtband an den Seiten fest, sodass die in der Mitte 2,5 cm des Gurtbandes nicht an das Hauptteil genäht sind. Hier wird später der Verschluss durchgeschoben.

Vorder- und Rückenteil verbinden

Nähe die Seitenteile an das rückwärtige Hauptteil. Verwende dazu einen Geradstich.

Nähe das Bodenteil an das rückwärtige Hauptteil.

Steppe das Hauptteil knappkantig ab.

Nähe mit einem Geradstich die Seitenteile an das vordere Hauptteil.

Schließe alle offenen Bodennähte mit einem Geradstich.

Der Innenrucksack wird genauso genäht…natürlich ohne Träger und Verschlüsse.

Innen- und Außenrucksack verbinden

Innen- und Außenrucksack werden jetzt ineinander geschoben. Dabei berühren sich die rechten Stoffseiten.

Nähe die obere Kante rundherum zu und lasse dabei eine Wendeöffnung von ungefähr 7 cm offen.

Jetzt kannst du den Rucksack wenden.

Schiebe das Innenteil in den Außenrucksack.

Die obere Kante steppst du mit einem Geradstich ab.

Jetzt musst du nur noch den Klettverschluss mit einem Geradstich aufnähen.

Wenn du das Schnittmuster größer ausdruckst und die Gurtbänder anpasst, kannst du auch einen großen Rucksack für dich nähen.


So! Hast auch du nun Lust bekommen deinen eigenen Rucksack zu kreieren? Falls ja, vergiss nicht uns auf Instagram mit dem Hashtag #spoonflower zu taggen, damit wir sie bewundern können!

Über die Autorin

Ich bin Nelly und in meiner Sew Sister Community auf Instagram und www.kokodolores.com helfe ich Müttern und werdenden Müttern dabei, nie wieder Kleidung für ihre Kinder und sich selbst kaufen zu müssen, weil es so viel mehr Freude macht, sie einfach selbst zu nähen…trotz wildem Mama Alltag.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.