DIY Ostertischdeko: Stoffhussen für Ostereier nähen

Zarte Farben und frisches Grün laden deine Gäste dazu ein, sich am Ostertisch rundum wohl zu fühlen. Mit den selbst genähten Mini Stoffhussen für Sukkulenten in der Eierschale gelingen dir tolle Hingucker für die Ostertischdeko und das Beste: Deine Kreationen machen sich auch gleich perfekt als Geschenkidee zum Mitnehmen!

DIY Ostertischdeko: Stoffhussen für Ostereier nähen

Ostertischdeko selber machen 

Ob zum Osterbrunch oder für den Kaffeetisch: Heute zeigt dir Franzi vom Kreativblog Aye, Aye DIY Schritt für Schritt, wie du bezaubernde Stoffhussen für deine Ostertischdeko ganz leicht selber nähst. Auf geht’s!

Benötigte Materialien

Stoffe mit dezent geometrischem Muster bringen frischen Wind in deine Tischdeko und sind auch nach Ostern zeitlos schön anzusehen. Die drei verwendeten Spoonflower Stoffe findest du unter den Bildern verlinkt:

Für die Stoffhussen in Geschenkform benötigst du:

  • verschiedene Stoffe, hier verwendet: Painted triangles, Star Geo White + gold, Coriander Collection Cool Gray
  • Nähmaschine
  • Volumenvlies Stärke 5mm
  • Nähgarn in passender Farbe, Nadel & Stecknadeln
  • Stift, Lineal, Schere & Blatt Papier
  • Blumentöpfe Höhe und Durchmesser = 5cm
  • Eier Gr. L
  • Mini Sukkulenten, Tillandsien o. Ä.
  • Schmales Schleifband
  • ggf. weitere Osterdeko zum Verzieren (hier: Weidenkätzchen)
Das Schnittmuster für die Stoffhussen

Schritt 1: Zeichne mit Stift und Lineal ein einfaches Kreuz auf dein Papier, das an allen Seiten gleich lang ist. Jede Seite misst 6 cm, wobei eine Nahtzugabe von 0,5 cm umlaufend bereits enthalten ist.

Schritt 2: Schneide dein Kreuz-Schnittmuster aus und platziere es auf deinem Stoff. Übertrage den Umriss auf den Stoff mit einem Stift oder Kreidemarker. 

Schritt 3: Das Schnitt-Teil aus dem Stoff brauchst du 2x und aus dem Volumenvlies 1x. Schneide diese 3 Teile zu.

Schritt 4: Die schöne („rechte“) Stoffseite des ersten Schnitt-Teils schaut nach unten. Oben legst du dein Volumenvlies Schnitt-Teil auf. 

Schritt 5: Nun legst du noch das 2. Stoff-Teil darunter, sodass beide schönen Stoffseiten rechts auf rechts liegen.

Stoffhussen nähen – Anleitung

So nähst du die Stoffhussen

Schritt 6: Fixiere die 3 Lagen mit Stecknadeln, damit beim Nähen nichts verrutschen kann.

Schritt 7: Starte an einer Ecke und nähe mit einem Geradstich im Abstand von 0,5 cm zur Kante (s. Bild oben). Eine Nahtzugabe von 0,5 cm ist in deinem Schnittmuster bereits einberechnet. Verriegele die Naht am Anfang, danach verläuft die Naht entlang der Kreuz Seiten an einem Stück.

Schließe die Naht aber zum Schluss nicht komplett und lass die letzte Seite als Wendeöffnung offen (s. Bild oben). Vor der Wendeöffnung endet deine durchlaufende Naht, deshalb auch hier wieder mit 3 Stichen verriegeln.

Nähtipp: Erreicht deine Naht jeweils das Ende einer Seite, lass die Nadel deiner Nähmaschine im Stoff stecken und hebe nur das Nähfüßchen hoch. Drehe den Stoff, um an der nächsten Ecke von der gleichen Stelle aus weiterzunähen und setze den Nähfuß zum Nähen wieder ab (s. Bild unten). 

So nähst du die Stoffhussen

Schritt 8: Schneide die Ecken und die Nahtzugabe an den Seiten etwas zurück, um Knubbel nach dem Wenden zu vermeiden. Dabei nur bis kurz vor die Naht schneiden, damit sich diese nicht wieder auftrennen kann. Bei der Wendeöffnung die Nahtzugabe aber noch überstehen lassen, diese brauchen wir für den nächsten Schritt:

Wendeöffnung schließen

Wende die Hussen und Schließe sie per Hand

Schritt 9: Drehe dein Stoff Kreuz durch die Wendeöffnung auf die schöne Stoffseite und forme alle Seiten aus. Schließe dann die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich. Dafür klappst du die Nahtzugabe nach innen und nähst mit Nadel und Faden in gleichmäßigem Abstand innerhalb der Nahtzugabe beide Seiten zusammen. Die Naht bleibt dadurch von außen unsichtbar.

Deine fertigen Hussen!

Schritt 10: Blumentopf in die Mitte des Kreuzes stellen die 4 Seiten wie bei einem Blütenkelch nach oben klappen. Das Schleifband hält sie gut zusammen. Jetzt brauchst du nur noch von einem Ei die obere Hälfte der Schale abtrennen, das Innere vom Ei ausleeren und dein Pflänzchen in die Eierschale einsetzen.

Tipp: Das Ei im Blumentopf guckt besonders gut oben heraus, wenn du es mit etwas Watte unter dem Ei im Topf abstützt – so sinkt es nicht tief in den Blumentopf hinein.

Fertig ist deine dekorative Blumentopf-Hülle! Entscheide selbst, wie viele du für deine Ostertischdeko nähst – einzeln verteilt auf dem Tisch sehen sie super aus oder auch im Zusammenspiel nebeneinander. Toller Nebeneffekt: Im Anschluss an das Osterfest kannst du die kleinen Pflanzen im Ei auch deinen Gästen als Geschenk mitgeben – passend verpackt sind sie ja schon!


So! Hast auch du nun Lust bekommen deine eigenen Hussen zu kreieren? Falls ja, vergiss nicht uns auf Instagram mit dem Hashtag #spoonflower und Aye, AyeDiy zu taggen, damit wir sie bewundern können!

Empfohlene Beiträge

Dein Leitfaden für die wöchentlichen Spoonflower Design Challenges

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.