Die Kreation dieses DIY-Morgenmantel mit einem Design von ellolovey, das mit der Doodle-A-Day-Challenge der Designerin Rhianna Wurman zusammenpasst, war ein No-Brainer. Eines meiner Lieblingsdesigns in Rhiannas Spoonflower Shop ist dieses entzückende Teekesselhaus, das perfekt zum Januar-Thema „Self-Care“ passte. Ich war so erfreut, das Design in ihrem Shop zu sehen und es für bequeme Loungewear zu verwenden! Und mit Spoonflower Bio Baumwoll Jersey kannst du einen Morgenmantel herstellen, der unmissverständlich „Dir“ entspricht.

Das Design von Ellolovey auf Spoonflower erhältlich

Materialien für den Morgenmantel:

Materialien für den DIY-Bademantel.
  • 2 – 3 m Spoonflower Bio Baumwoll Jersey
  • Schere oder Rollschneider
  • Stoffkreide oder Stoffmarker
  • Lineal
  • Stecknadeln oder Clips
  • Nähmaschine (Overlockmaschine hilft, ist aber nicht nötig!)

Nähanleitung Morgenmantel:

Drucke zuerst die Maßtabelle aus und füge deine Maße ein. Vervollständige dann die Gleichungen, um die Abmessungen deiner Musterteile zu bestimmen. Beachte auch, dass der Ausdruck wichtige Informationen zum Schneiden enthält, z. B. welche Teile gespiegelt geschnitten und welche am Bruch geschnitten werden, sowie der Fadenlauf, da die Dehnungsrichtung bei Strickwaren von entscheidender Bedeutung ist.

Schneide deine Musterteile gemäß den Maßen auf deinem Ausdruck aus.

Schneide deine Musterteile gemäß den Maßen auf deinem Ausdruck aus.

Bereite das Vorderteil vor:

Zeichne eine abgewinkelte Linie, die die beiden Markierungen verbindet, und schneide sie aus, um die Bademantelöffnung zu erstellen.

Teile dein Halsmaß in vier (oder Hals x 0,25) und markiere dieses Maß entlang der Oberkante, wobei deine Teile gespiegelt bleiben.

Beginne oben und messe in der Mitte vorne die Länge deiner Hals-Taillen-Messung und markiere diese.

Zeichne eine abgewinkelte Linie, die die beiden Markierungen verbindet, und schneide sie aus, um die Morgenmantelöffnung zu erstellen.

Bereite das Rückteil vor:

Messe, während das Rückenteil noch zur Hälfte gefaltet ist, dasselbe Viertelhalsmaß entlang der Oberkante, beginnend an der Falte.

Messe als Nächstes von oben beginnend die gefaltete Kante 4 cm nach unten.

Zeichne eine Kurve (eine französische Schneiderkurve oder ein ähnliches Werkzeug ist hilfreich!), um die beiden Markierungen zu verbinden und die Nackenkurve zu erstellen.

Wenn du deine Schulternaht auf Ihrem Ausdruck noch nicht berechnet hast, messe jetzt deine neu geschnittene Schulter.

Die rechten Seiten aufeinander, nähst du nun die Vorderseiten an die Rückseite. Bügele die Nähte nach hinten.

Die Ärmel anbringen:

Nähe die Ärmel fest

Markiere zuerst die Mitte oben auf beiden Ärmelstücken. Vergewissere dich, dass Fadenlauf am Arm entlang verläuft und die Dehnung um den Arm gewickelt ist.

Passe die mittlere Markierung an die Schulternaht an und stecke den Rest des Ärmels nach vorne und hinten ab.

Nähe die rechten Seiten aufeinander und bügele die Naht zum Ärmel hin. Wiederholen auf der anderen Seite

Optional: Die Gürtelschlaufen

Erstelle Gürtelschlaufen

Falte jedes Schlaufenstück in der rechten Hälfte zusammen und richte die langen Kanten aus. Nähe sie mit 0,5 cm Nahtzugabe und drehe jede Schlaufe mit der rechten Seite nach außen.

Diese Schlaufen können im nächsten Schritt entweder in die Seitennähte an der Taille eingesetzt oder später auf die fertige Robe aufgenäht werden.

Die Seitennähte nähen:

Lege Vorder-und Rückteile mit der rechten Seite aufeinander, falls du Gürtelschlaufen einfügst, kannst du einen in die jweilige Seite einfüge.

Nähe die gesamte Länge jedes Ärmels und jeder Seitennaht zusammen und bügele die Nähte nach hinten.

Überprüfe die Ärmel-und Saumlängen:

Ziehe deinen Bademantel an und überprüfe die Länge des Morgenmantels und der Ärmel. Wenn du zufrieden bist, falte den Ärmelsaum um 2,5 cm nach oben und nähe mit dem von dir bevorzugtem Stretchstich.

Vervollständige den Saum, indem du den unteren Saum 5 cm auf der linken Seite hochfaltest und mitdeinem bevorzugten Stretchstich nähst.

Das Nackenband für den Halsausschnitt vorbereiten:

Das Nackenband erzeugen

Wenn du dies noch nicht getan hast, messe die gesamte Länge deiner Morgenmantelöffnung und addiere 2 cm, um die Länge deines Nackenbands zu bestimmen. Du musst dieses Maß wahrscheinlich in zwei Stoffteile teilen.

Nähe die Nackenbandteile rechts entlang der kürzesten Seite zu einem langen Streifen zusammen und bügele die Naht flach.

Falte anschließend das Nackenband mit der rechten Seite nach vorne zur Hälfte, nicht bügeln.

Nähe die Enden des Nackenbands mit einer Nahtzugabe von 1 cm zu und schneide die Ecken zurück.

Wende die Ecken.

Falten zum Schluss das gesamte Nackenband der Länge nach mit den falschen Seiten zusammen und bügele.

Das Nackenband anbringen:

Markieren die Mitte des Nackenbands und richte diese Mitte mit der rechten Seite der Rückseite des Mantels aus.

Ordne als Nächstes jedes Ende des Nackenbands dem Saum des Mantels zu und achte darauf, dass das Nackenband nicht verdreht ist.

Stecken den Rest des Nackenbands gleichmäßig auf jede Seite des Mantels und strecken es leicht entlang der Krümmung des Nackens.

Nähe das Band mit 1cm Nahtzugabe an.

Bügele von der Halsöffnung weg und steppe auf der rechten Seite ab.

Den Gürtel nähen

Nähe die beiden rechten Gürtelteile entlang der kürzesten Seite zusammen, um einen langen Streifen zu erhalten.

Falte den Gürtel in der Mitte der Länge nach rechts zusammen und nähe alle drei Schnittkanten mit einer Nahtzugabe von 1 cm um. Lasse dabei einen Abstand von ca. 8 cm, um den Gürtel zu drehen.

Schneide die Ecken zurück und wende das Ganze.

Nähe das offene Ende mit hand oder Maschine zu.

Füttere den Gürtel durch die Schlaufen, falls vorhanden und fertig!

Dein DIY Bademantel

Ich hoffe, dass du deinen neuen Bademantel genießt und dass deine „handgemachte Umarmung“ dir Glück bringt. Wenn du mit diesem Tutorial einen Morgenmantel machst, würde ich mich sehr freuen, ihn zu sehen! Tagge uns einfach mit #spoonflower and #megmadesewing.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.