Upcycling: Weihnachtswundertüten aus Stoffresten

NOV 27, 2019 updated Jul 1, 2021
Upcycling: Weihnachtswundertüten aus Stoffresten

Die Lichterzeit steht bevor und damit einhergehend der große Auftritt von Dekoration und Geschenkefluten. Und natürlich gehört wie jedes Jahr auch wieder der Adventskalender dazu. Bei drei Kindern heißt das 72 Päckchen packen, wenn man keinen fertigen kaufen möchte. Dieses Jahr ist der Plan, mal etwas anderes auszuprobieren. In Kindheitserinnerungen schwelgend, habe ich mich von meiner Mutter inspirieren lassen. Sie ging, als wir ins Teenager-Alter kamen, dazu über, uns anstelle täglicher Krimskrams Geschenke, jeden Adventssonntag ein etwas größeres Geschenk zu machen.

Weihnachtswundertüten aus Stoffresten und alten Papiertüten

Und so sind in Anlehnung an die Wundertüten meiner Kindheit, die es für 1 Mark am Kiosk gab, und die Adventsgeschenke meiner Mama dieses Jahr für die Jungs Weihnachstwundertüten aus alten Papiertüten und tollsten Stoffen entstanden. Sie sind schnell genäht und super dekorativ.

Was du für die Weihnachtswundertüten brauchst:

Die Stoffe aus unserer Spoonflower x Luna Magazin Kollaboration eignen sich hervorragend für weihnachtliche Deko!
Was du für die Weihnachtswundertüten brauchst
  • Stoffstücke, entweder Reste oder passend zum Fest der Süßigkeiten diese tollen Stoffe von Spoonflower (pro Wundertüte brauchst du nur ein Fat Quarter) aus der Lunamag Kollektion
  • alte Papiertüten (aus einer normal großen Tüte bekommst du zwei Rückseiten für zwei Wundertüten)
  • die Stiefelform ist leicht gezeichnet
  • Bleistift
  • Papierschere
  • Stoffschere
  • Nähmaschine – ich nähe mit der B335 von Bernina
  • Nähgarn
  • Band oder Kordel
  • Klammern

So bereitest du die Weihnachtswundertüten vor

So bereitest du die Weihnachtswundertüten vor

1. Schneide aus der alten Papiertüte und deinem Stoff den Stiefel aus. Achte dabei darauf, in welche Richtung deine Stiefel „schauen“ sollen.

Steppe nun Papiertüte und Stoff einmal rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.

2. Steppe nun Papiertüte und Stoff einmal rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Der Schaft des Stiefels oben bleibt dabei zunächst offen. Ich empfehle eine etwas längere Stichlänge. Mit meiner B335 von Bernina habe ich als Stichlänge 4 gewählt. so läufst du nicht Gefahr, dass das perforierte Papier direkt reißt.

Und jetzt kannst du deine Weihnachtswundertüte schon befüllen. Im Anschluss schließt du sie mit einer Naht.

3. Und jetzt kannst du deine Weihnachtswundertüte schon befüllen. Im Anschluss schließt du sie mit einer Naht.

Die fertigen Wundertüten können reich befüllt werden.
Auch als Girlande wirken die Tüten toll

Nun können die Weihnachtswundertüten von aufgedrehten kleinen Monstern an einem Adventssonntag geöffnet werden. Dabei wird das Papier wahrscheinlich zerreißen, das gehört zu einer Wundertüte dazu. Deinen Stoff kannst du aber nächstes Jahr für die nächste Weihnachtswundertüte nutzen. Oder du schaust im Dezember hier nochmal vorbei, dann zeige ich dir noch eine andere Verwendungsmöglichkeit.

Auch als Girlande wirken die Tüten toll

Einen herrlichen ersten Advent für dich und deine Lieben,
Sew Sister Nelly


Vielen Dank an Nelly von KOKO & DOLORES für das tolle Tutorial! Hast auch du nun Lust bekommen deine eigenen Wundertüten zu kreieren? Falls ja, vergiss nicht uns auf Instagram mit dem Hashtag #spoonflower zu taggen, damit wir sie bewundern können!

Über die Autorin

Ich bin Nelly und in meiner Sew Sister Community auf Instagram und www.kokodolores.com helfe ich Müttern und werdenden Müttern dabei, nie wieder Kleidung für ihre Kinder und sich selbst kaufen zu müssen, weil es so viel mehr Freude macht, sie einfach selbst zu nähen…trotz wildem Mama Alltag.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.