Ich bin stolz – oder vielleicht auch nicht – zu gestehen, dass Bauchtaschen seit den frühen 90er fester Bestandteil meiner Garderobe sind. Damals hatten die Kinder an meiner Schule zwar alle Gitano oder Jansport-Taschen, Ich allerdings hatte etwas in dieser Richtung. (Bauchtaschen als Werbegeschenke waren in den späten 80ern ein riesen Marketingtrend in Amerika.)

Als mir Spoonflower schrieb und mich fragte, ob ich nicht Lust hätte ein paar edding Textilmarker auszuprobieren und dazu ein Tutorial zum Thema „Urlaub“ kreieren wollte, war ich gerade dabei Stifte in eine alte Bauchtasche für einen Strandurlaub zu stopfen. Die beste Lösung ist ja bekanntlich die direkt vor deiner Nase, oder? Also habe ich mich dazu entschieden, ein Schnittmuster inspiriert von meiner alt bewährten Bauchtasche zu kreieren und ein dazu passendes schwarz weißes Stoffdesign zu entwerfen, dass man mit den edding Textilmarkern ganz nach Wunsch ausmalen kann.

Andas schwarz weißes Stranddesign findest du hier

Ich wollte etwas, was einfach und schnell genäht ist, da ich meine Projekte genau so mag: einfach und schnell. Ich würde mich nicht als Experte in Sachen Nähen bezeichnen und meine Schnittmuster-Fähigkeiten sind…naja so lala. Diese Tasche zu konstruieren hat mehr Anläufe gebraucht, als ich zugeben möchte, vor allem wenn man bedenkt, dass es zwei Sicheln und ein Halbkreis sind.

Das Resultat kann sich allerdings sehen lassen, eine einfache Bauchtasche mit einzelnem Reißverschluss und Schnalle – du kannst diese Materialien in tollen Farben online finden. Dein Hauptstoff sollte strapazierfähig sein, ich empfehle eine natürliche Faser für das beste Resultat wenn du anmalst. Spoonflowers Leinen Baumwoll Canvas ist perfekt für dieses Projekt. Für das Futter kannst du jeglichen leichten gewebten Stoff wählen, den du magst, denke nur daran die Stoffe vorher zu waschen, sodass sie beim Abbügeln nicht schrumpfen (Oder du wäschst die Tasche einfach nie. Egal wie, die edding Textilmarker sind wasserfest bis zu 60°, also sollte eine Sonnencremetube explodieren, kann die Tasche trotzdem gerettet werden.)

mehr schwarz weiße Stoffdesigns auf Spoonflower

Diese Materialien benötigst du für deine Bauchtasche:

  • Schnittmuster (Download: EnglishDeutsch)
  • Fat Quarter eines mittelschweren gewebten Stoffes in einem schwarz weißen Druck – ich habe Leinen Baumwoll Canvas benutzt
  • Fat Quarter eines leichten Stoffes in jeglicher Farbe für das Futter
  • edding Textilmarker
  • 1 Meter 2,5cm breites Gurtband
  • 2,5cm Plastikschnalle
  • 30cm Reißverschluss
  • 1,5m Schrägband
  • Nähmaschine und Nähuntensilien
  • Leder-, Denim- oder starke Nähnadel für deine Maschine
Diese Materialien benötigst du für deine Bauchtasche:

So nähst du deine Bauchtasche:

1. Drucke und schneide die drei Hauptschnittteile aus. Stecke sie auf deine zwei Stoffe und markiere die Mitte aller Teile. Schneide vier der Seitenteile aus deinem Oberstoff aus, sodass du zwei linke und zwei rechte Teile hast.

2. Bedecke die Enden des Reißverschlusses. Schneide ein 3cm Stück des Schrägbandes ab, falte es auseinander und mit den rechten Seiten aufeinander, lege eine Kante auf den Reißverschluss, sodass die Kanten aufeinander liegen. Steppe in der Falte des Schrägbandes ab. Falls nötig, schneide den Reißverschluss zurück und falte das Schrägband nun um den Reißverschluss. Steppe die andere Seite ab und wiederhole den Vorgang mit dem anderen Ende des Reißverschlusses.

3. Lege die zwei Schnittteile des Oberteils mit den linken Seiten aufeinander. Zentriere den Reißverschluss mit der rechten Seite auf das Futterteil und stecke ihn fest. Mit einem Reißverschlussfuß steppst du den Reißverschluss nun fest. Schneide ein 36 cm Stück Schrägband ab, falte es auseinander und lege die Kante mit der rechten Seite auf die Kante des Reißverschlusses. Steppe das ganze mit einem 3 mm Stich ab. Falte das Schrägband um die Kante und steppe die andere Seite ab. Schneide überflüssiges Schrägband zurück.

4. Lege die zwei Vorderteile mit den linken Seiten aufeinander und wiederhole die Schritte davor mit der andere Seite des Reißverschlusses. Mit einer starken Nähnadel in deiner Maschine solltest du ohne Probleme durch alle Lagen des Stoffes kommen. Wenn du den Reißverschluss erfolgreich montiert hast, nähe den Rest mit der Maschine oder Hand zusammen, so wie in dem Foto unten gezeigt. Dieser Schritt wird dir helfen, das Rückteil später anzubringen.

5. Schneide ein 12 cm Stück des Gurtbandes und fädele es durch das „weibliche“ Teil der Schnalle. Lege die Enden des Gurtes mit zwei der Seitenteile mit den rechten Seiten aufeinander und steppe das ganze mit einem 1 cm Stich ab. Schneide die Ecken zurück und wende das Seitenteil und bügele die Teile flach.

6. Schneide ein weiteres, längeres Stück des Gurtbandes ab und lege es zwischen die anderen Seitenteile und wiederhole den Schritt.

7. Lege das Hauptteil des Futters und das Rückteil mit den linken Seiten aufeinander. Stecke die offenen Nähte der Seitenteile an das Rückteil, wie gezeigt, mit einem Abstand von 1,5 – 2 cm von den Ecken entfernt. Hefte das ganze fest.

8. Rolle den Gurt zusammen und stecke ihn in die Mitte des Rückteils fest, sodass er nicht im Weg ist. Lege das Vorderteil auf das Rückteil, rechte Seiten zusammen. Öffne den Reißverschluss etwas, sodass du das ganze am Ende wenden kannst.

Steppe das ganze mit 1 cm Abstand ab und schneide die Nahtzugabe auf 3 mm zurück.

9. Falte 80 cm Schrägband auseinander und stecke es mit der rechten Seite an die Naht. Steppe das ganze mit 3 mm ab, falte das Schrägband um die Naht und wiederhole das Ganze.

10. Wende deine Bauchtasche nun und fädele das offene Ende des Gurtes durch das „männliche“ Teil der Schnalle. Probiere die Tasche an und schneide, falls nötig, den Gurt zurück. Falte das offene Ende des Gurtes um und steppe es ab, sodass er nicht franst. Und fertig!

Als nächstes folgt der beste Teil: Das Ausmalen! Mit den edding Textilmarkern macht das ganze sooo viel Spaß. Die Farben sind total brilliant und opak, ich musste nur ein Mal mit dem Stift über den Stoff, um ihn komplett zu bedecken. Durch die opaken Farben eignen sich die Stifte nicht ganz so gut um Verläufe und Übergänge zu gestalten, jedoch habe ich ganz gut einen Verlauf erzeugen können, indem ich hellere Farben über dunkeleren benutzt habe und dabei weniger Druck ausübte. Am besten testest du die Stifte immer auf einem Probestück Stoff, um zu sehen, wie die Farben auf ihm aussehen. Wenn du fertig mit Ausmalen bist kannst du die Tasche ohne Dampf abbügeln, um sie zu fixieren.

Bemale deine Bauchtasche aus Spoonflower Stoff
Bemale deine Bauchtasche aus Spoonflower Stoff

Jetzt hast du eine Tasche, die perfekt zum Mitnehmen von Stiften und kleinen Skizzenbüchern ist, um im Urlaub deiner Kreativität freien Lauf zu lassen.


Anda Corrie (@andacorrie)  ist eine amerikanische Illustratorin, Designerin, Autorin, Sprecherin und Künstlerin, die mit ihrer kleinen Familie in Berlin wohnt.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.