DIY Make-Up Pinseltasche für deine Reisegepäck

Willst du wissen, mit welchem Reiseutensil wir nicht das Haus verlassen können? Es ist die perfekte Aufbewahrung für unsere Make-Up Pinsel auf unseren Reisen: eine aufrollbare Kosmetiktasche. Dieses Fat Quarter Projekt ist auch ein tolles DIY-Geschenk für jeden befreundeten Make-up-Künstler. Für zusätzlichen Glamour verwende den Stoff Celosia Velvet™ als Außenstoff. Und los geht es mit dem vollständigen Tutorial.

DIY Make-Up Pinseltasche

Materialien DIY Make-Up Pinseltasche

    • Nähmaschine
    • Lineal
    • Rollschneider oder Stoffschere
    • Markierstift (selbstlöschend)
    • 1 Meter Band oder Schrägband für den Verschluss
    • Stecknadeln
  • 2 Perlen (optional)

DIY Make-Up Pinseltasche Materialliste

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Nähanleitung DIY Make-Up Pinseltasche

Schritt 1. Schneide den Stoff aus

Schneide drei 35 x 22,5 cm Rechtecke aus. Ein Rechteck aus dem Außenstoff und zwei Rechtecke aus dem Innenstoff.

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Schritt 2. Make-Up Pinseltasche nähen

Falte ein Rechteck aus dem Innenstoff in der Mitte, sodass die rechte Seite außen ist. Bügel das halbe Rechteck. Dann lege den gefalteten Stoff auf den offenen Innenstoff, sodass die unteren Kanten beider Stoffe bündig sind. Stecke die Stoffe mit Stecknadeln fest und nähe die Stoffe ringsherum fest mit einer Nahtzugabe von 6 mm zusammen.

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Schritt 3. Pinselfächer vorbereiten

Zeichne dir auf dem oberen gefalteten Stoff (35 x 11,25 cm große Stück) alle 2,5 bis 4 cm entfernt von oben nach unten Linien mit dem Markierstift. Du kannst auch all deine Pinsel auf den Stoff legen und anhand dessen die Abstände einzeichnen.

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Schritt 4. Pinselfächer nähen

Nähe nun die Fächer mit der Nähmaschine. Steppe jede eingezeichnete Linie von der oberen Kante beginnend nach unten entlang ab. Achte darauf, dass du am Anfang und am Ende die Naht durch vorwärts und rückwärts nähen sicherst.

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Schritt 5. Bänder and die Pinseltasche anbringen

Schneide das Material, welches du für die Bänder benutzen möchtest in der Hälfte durch, sodass du zwei 45 cm lange Stücke hast. Lege beide Bänder übereinander und stecke die beiden Enden der Bänder an der kürzeren Seite des Innenstoffes fest. Der Stoff liegt dabei mit der richtigen Seite nach oben. Achte darauf, dass etwa 2 cm von den Bändern über der Kante liegen. Hefte die Bänder mit einer Nahtzugabe von 6 mm an.

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Schritt 6. Tasche zusammennähen.

Lege nun den Außenstoff mit der rechten Seite zugewandt auf das Innenteil und stecke die Stoffe mit Nadeln zusammen. Nähe mit einer Nahtzugabe von 12 mm an den Seiten entlang. Um später die Tasche umstülpen zu können, lasse eine Öffnung von 7,5 cm an der unteren Seite stehen.

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Schritt 7. Drehe den Stoff auf die rechte Seite

Ziehe die Ecken in Form mit Hilfe eines kleines spitzen Gegenstandes zum Beispiel einem Essstäbchen.

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Schritt 8. Öffnung schließen

Falte die Nahtzugabe nach innen und bügel die Kante flach. Nähe einmal um die Tasche herum, um die Öffnung zu schließen.

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Jetzt, wo du deine persönliche Kosmetiktasche genäht hast, kannst du deiner Sammlung noch eine Reißverschlusstasche oder auch einen Kofferanhänger in einem passenden Stoff hinzufügen. Egal, ob du mit Flugzeug, Bahn oder Auto unterwegs bist, auf Spoonflower findest du für jede Reise das perfekte Design!

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

DIY Fat Quarter Projekt für deine Reisegepäck

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.