Ein nahtlosen Rapport auf deinem iPad mit Pixelmator erstellen

OKT 17, 2018 updated Jul 29, 2021

Ein nahtlosen Rapport auf deinem iPad mit Pixelmator erstellen

Liz Brown, ein Teil des Designer-Duos Thin Line Textiles und Spoonflower-Mitarbeiterin, zeigt dir heute, wie du mit Pixelmator ein nahtloses Muster auf deinem iPad erstellen kannst. Mit diesem Design-Tool kannst du Bilder entwerfen, bearbeiten und ausbessern.

Liz: Ich entwerfe gerne Zeichnungen und Illustrationen auf meinem iPad. Ein nahtloses Muster habe ich immer mit meinem Computer erstellen müssen, bis ich auf die App Pixelmator aufmerksam wurde. Damit ist es ganz einfach, einen Rapport (kleinstmögliche Musterwiederholung) von Anfang bis Ende zu erstellen, ohne einen Computer zu benutzen!
Das Element für dein Muster kannst du entweder mit Pixelmator selbst oder einer App wie Procreate oder Adobe Sketch erstellen und dann in Pixelmator zu einem Muster weiter bearbeiten. Beide Optionen werde ich dir erklären. Für beide Wege brauchst du:

  • iPad
  • App Pixelmator für iPads
  • Stylus oder Apple Pencil (empfohlen, aber nicht erforderlich)

Schritt 1: Musterelement erstellen
Wenn du meine Elemente dafür verwenden möchtest, lade es hier kostenlos herunter. Erstelle deine eigenen Grafiken mit folgenden Optionen:

Option 1: Zeichne dein Element in Pixelmator

Öffne Pixelmator, klicke auf das Symbol +, um ein neues Bild zu erstellen, und klicke dann auf Benutzerdefiniert, um die Bildgröße einzugeben. Ich arbeite mit 3 x 3 Zoll bei einer Auflösung von 150 dpi (450 x 450 Pixel). Ich verwende diese Größe, weil jedes Element meines Rapports ungefähr 2-3 Zoll groß sein soll. Du kannst natürlich eine andere Größe verwenden. Klicke auf Erstellen, um das Bild zu öffnen.

Wische nach links über dem Bildschirm, um das Ebenenfenster zu öffnen. Erstellen eine neue transparente Ebene, indem du auf das Symbol + klickst und die Option der transparenten Ebene auswählst. Verwende die Zeichenwerkzeuge, um deine Grafiken zu erstellen und einzufärben. Um ein Bild zu löschen, klicke auf die Ebene und gehe dann auf Löschen. Zeichne ein Element frei oder auf einer separaten Ebene nach.

Um ein Bild nachzuzeichnen, klicke auf das Symbol + und füge ein Bild aus deinen Bildern ein. Dann erstelle eine neue transparente Ebene, um dort dein Bild nachzuzeichnen. Um die Linien besser sehen zu können, klicke auf die Bild-Ebene, wählen Format aus, und reduziere die Deckkraft.

Pro-Tipp: Wenn du das Nachzeichnen wählst, solltest du nur Bilder als Vorlage verwenden, die du selbst gemacht hast, oder die zur kommerziellen Nutzung freigegeben sind. Zum Beispiel Webseiten wie Pixabay und Unsplash stellen Bilder für kommerzielle Zwecke zur Verfügung.

Bist du mit deiner Zeichnung zufrieden, lösche den weißen Hintergrund, indem du auf die Hintergrundebene gehst und Ausblenden wählst. Speichere die Zeichnung als PNG-Datei. Klicke dafür auf den Button Teilen in der oberen rechten Ecke, danach auf Kopie senden und wähle PNG als Dateityp aus.  

Klicke auf Bild speichern, um die Datei in deinen Bildern auf dem iPad zu speichern. Wiederhole diesen Schritt mit jedem deiner Elemente, die du für dein Muster erstellt hast.

Option 1: Zeichne dein Element in einer anderen App

  1. Erstelle dein Musterelement zum Beispiel in Procreate oder Adobe Sketch und importiere es dann in die App Pixelmator. Zeichne jedes Element in einem separaten Dokument.

Lösche den weißen Hintergrund aus der Zeichenfläche und exportiere jede Zeichnung als PNG-Datei.

Schritt 2: Fläche für dein Muster erstellen
Öffne die App Pixelmator, klicke auf das Symbol +, um ein neues Bild zu erstellen, und klicke auf Benutzerdefiniert, um die Bildgröße einzugeben. Ich arbeite mit 25 x 25 cm bei einer Auflösung von 150 dpi (1500 x 1500 Pixel). Du kannst natürlich auch eine andere Größe wählen. Klicke auf Erstellen, um das Bild zu öffnen. Wische auf dem Bildschirm nach links, um das Ebenenfenster zu öffnen. Lass den Hintergrund weiß oder ändere die Hintergrundfarbe, indem du auf die Ebene gehst, Format auswählst und unter Stil die Füllfarbe aktivierst und die Farbe änderst.

Schritt 3: Musterelement platzieren und anordnen
Platziere deine Zeichnungen in Pixelmator im Dokument nacheinander an, indem du auf das Symbol + in der oberen rechten Ecke gehst und das Bild auswählst. Verschiebe, drehe und skaliere die Elemente nach Belieben. Achte darauf, dass die Zeichnungen den Rand der Fläche nicht berühren. Um ein Element zu verschieben, tippe auf die Zeichnung und bewegen es mit dem Finger über die Zeichenfläche. Um ein Element zu drehen, klicke auf die Ebene, dann auf Format, wähle Anordnen aus und bewege den Schieberegler.

Wenn ich die Elemente angeordnet habe, versuche ich den Abstand zwischen Rand und Zeichnungen zu variieren. Einige Zeichnungen sind dichter am Rand, während andere 2,5 bis 5 cm von der Kante entfernt sind. So kannst du das Muster auflockern.

Schritt 4: Bild als PNG speichern
Sobald du das Arrangement fertig hast, speichere das Bild als PNG-Datei, indem du auf Teilen in der oberen rechten Ecke klickst, dann auf Kopie senden und PNG als Dateityp auswählst. Klicke auf Bild speichern, um die Datei auf deinem Computer zu sichern.

Schritt 5: Neues Bild erstellen
Gehe zurück zur Startseite von Pixelmator und öffne ein neues Dokument. Dafür klicke in der oberen linken Ecke des Bildschirms auf Bilder und dann auf das Symbol +. Verwende die gleiche Größe, die du in Schritt 2 gewählt hast. Ich gebe 1500 x 1500 Pixel ein.

Schritt 6: Rapport platzieren und duplizieren
Klicke auf das Symbol + in der oberen rechten Ecke, klicke auf Bilder und gehe auf die PNG-Datei, die du gerade gespeichert hast. Wische nach links, um das Ebenenfenster zu öffnen. Dupliziere die Ebene dreimal, indem du auf die Ebene gehst und auf Duplizieren klickst.

Schritt 7: Rapport versetzen
Versetze die Blöcke mit deinem Finger.

Ein nahtlosen Rapport auf deinem iPad mit Pixelmator erstellen

Beachte die gelben Hilfslinien, die auf den Linealen links und oben sichtbar sind, während du jeden Block exakt auf 0,0 platzierst. Dieser Schritt ist sehr wichtig. Lass dir Zeit beim Platzieren und arbeite genau.

Schritt 8: Die Mitte des Rapports füllen
Option 1: Erstelle eine neue transparente Ebene und zeichne ein Element des Musters in den leeren Bereich. Achte darauf, dass die neuen Zeichnungen nicht den Rand der Fläche berühren.

Option 2: Füge deine Zeichnungen nacheinander in die Arbeitsfläche ein. Verwende die Werkzeuge zum Verschieben, Ändern der Größe und zum Drehen, um die Mitte zu gestalten.

Schritt 9: Rapport überprüfen
Wenn du mit der Wiederholung deines Musters zufrieden bist, speichere das Bild als PNG-Datei ab wie in Schritt 4. Danach erstelle ein neues Dokument, das zweimal größer als die ursprüngliche Zeichenfläche ist. Da mein Rapport 1500 x 1500 Pixel groß ist, erstelle ich ein 3000 x 3000 Pixel großes Dokument, um meinen Rapport zu testen. Platziere den Rapport auf der Leinwand, indem du auf das Symbol + klickst und die Datei aus deinen Bildern auswählst. Dupliziere die Ebene dreimal. Platziere den Rapport in allen vier Ecken der Fläche. Verwende die magnetische Hilfslinienführung, um das Element genau auf 0,0 zu platzieren.

Zoome in die Fläche rein und überprüfe, ob die Quadrate exakt positioniert sind.

Schritt 10: Muster auf Stoff, Tapete und Geschenkpapier ansehen
Ein Muster auf Produkte zu sehen, hilft bei der Entscheidung, ob es noch verändert werden muss. Ich mache das immer zum Schluss. Logge dich bei Spoonflower ein und wähle Upload im Design Dropdown-Menü. Lade deine PNG-Datei hoch. Sobald das Muster hochgeladen ist, kannst du es dir auf Stoff, Tapete und Geschenkpapier ansehen. Du kannst jetzt sogar anfangen, dein Design auf Spoonflower zu verkaufen!

Schritt 11: Muster auf fertige Produkte ansehen
Einen guten Blick für die Dimensionen des Musters bekommt man, wenn es auf einem fertigen Produkt zu sehen ist. Außerdem bereitet es einfach Freude es an einem Modell zu sehen. Melde dich mit deinem Spoonflower-Konto bei Roostery an, klicke oben auf das Profil und dann auf Meine Designs. Wähle Muster und Produkt aus, um das komplette Design zu sehen. Lust auf ein Tischsets im Stil der 90er? Ja, bitte!

Schritt 12: Teile dein Design weltweit!
Benutze #Spoonflower auf Instagram oder Facebook, um dein Muster mit der Spoonflower-Community zu teilen.

Höre hier nicht auf! Die wöchentliche Design-Challenge von Spoonflower ist eine großartige Möglichkeit, deine Kenntnisse im Entwerfen von nahtlosen Mustern auszubauen, Inspiration für dein nächstes Design zu finden und dich mit der Spoonflower-Community zu verbinden.


Ein nahtlosen Rapport auf deinem ipad mit Pixelmator erstellen| Spoonflower Blog Liz ist eine Künstlerin, Illustratorin und Lehrerin, die es liebt, Menschen dabei zu helfen, ihren kreativen Stil durch einfache iPad-Zeichnungs- und Malanleitungen zu finden. Sie gibt Tipps, Downloads und Kurse für iPad-Nutzer in ihrem Blog Water & Pigment. Sie ist seit Jahren ein Spoonflower Fan / Groupie und arbeitete sogar bei Spoonflower als Teil des Customer Support Teams und hilft jetzt bei der Verwaltung von Spoonflower’s Pinterest Account. Sie liebt die Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann in ihrem Spoonflower Shop Thin Line Textiles.

Empfohlene Beiträge

Etsy SEO Guide

Etsy SEO Guide: 5 Tipps für mehr Sichtbarkeit

Mit personalisierten Produkten deinen Etsy Shop hervorheben

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.