Spoonflower stellt vor: Marta Gian aka TITOT MOMMA

MAI 17, 2017

TITOT Momma - Spoonflower Interview

Wir werden in unserem Interview näher auf die Gründungsgeschichte ihres Unternehmens, ihre Familie und Zukunft eingehen. Sie verrät euch außerdem wie sie die Balance zwischen Business Frau und Mutter im Alltag meistert und welche Marketingkanäle am besten für ihr Unternehmen funktionieren.

Bitte stell dich und dein Unternehmen kurz vor, wo lebst und arbeitest du und wie hat alles für dich angefangen?

Hallo. Ich bin Marta Gian aus Bytom, Polen und ich bin TITOT Momma. TITOT wurde vor etwas mehr als drei Jahren gegründet. Ich war gerade schwanger mit unserem zweiten Kind und stellte fest, dass die Babyprodukte, die es auf dem Markt gab, nicht meinen Ansprüchen genügten. Die Qualität ließ zu wünschen übrig, die Muster und Farben waren nicht besonders aufregend oder einzigartig, und die Sachen, die mir gefielen, waren nicht so einfach zu bekommen. Also begann ich Kleidung für unsere einjährige Tochter zu nähen und zwar aus Materialien, die meinen strengen Qualitätsansprüchen entsprachen. Ich habe von allen Seiten viel positiven Zuspruch dafür erhalten, also eröffnete ich einen Shop auf Etsy und begann meine Sachen zu verkaufen. Wir erfuhren jedoch bald, dass wir aufgrund der Arbeit meines Mannes im Frühjahr 2014 nach Dubai ziehen würden. Bis es dann tatsächlich soweit war, verging ein halbes Jahr und wir konnten in dieser Zeit noch in Polen bleiben. Ich hatte schon den Wunsch, richtig offiziell eine Firma zu gründen, um meine Produkte zu verkaufen, vor allem, um meiner Mutter die Möglichkeit zu geben, sich teilweise zur Ruhe zu setzen und gleichzeitig jeden Tag einer schönen Beschäftigung nachgehen zu können. Mittlerweile sind wir aus Dubai wieder nach Polen zurückgekehrt, TITOT ist von zwei auf zwölf Angestellte angewachsen und jeden Tag haben wir neue Kunden aus der ganzen Welt!

TITOT Momma - Spoonflower Interview

Welchen Teil deiner Arbeit magst du am liebsten?

Der schönste Teil meiner Arbeit ist, abends, wenn die Kinder im Bett sind, mit einem Glas Wein auf der Couch zu sitzen und nach neuen Stoffen zu suchen, die ich ausprobieren kann.

Wie hast du von Spoonflower erfahren?

Ich hatte bereits mit einigen Stofflieferanten gearbeitet, doch mir fehlte ein guter Zulieferer von qualitativ hochwertigem Bio-Jersey. Nachdem ich mich ein wenig im Internet umgeschaut habe, habe ich Spoonflower entdeckt und bin seitdem überglücklich. 

Wie benutzt du Spoonflower?

Aufgrund der Vielzahl an Mustern und Stoffarten, die Spoonflower anbietet, werden wir viele weitere Varianten zu unserer Produktlinie hinzufügen, um uns so noch mehr von unserer Konkurrenz abzuheben.

TITOT Momma - Spoonflower Interview

Wie entsteht ein neues Produkt bei dir? Gibt es einen typischen Ablauf?

Stoffe sind immer meine Inspiration. Wenn ich einen schönen Stoff sehe, dann versuche ich mir vorzustellen, welches Produkt ich gerne aus diesem Stoff hätte. Dann fange ich an verschiedene Designs zu entwickeln, bis ich eines finde, das am besten für meine Kunden geeignet ist.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

Ich werde jeden Tag von unserem jüngsten Kind, Miko, geweckt, während mein Mann die anderen beiden Kinder für die Schule fertig macht. Ich trinke dann noch einen Kaffee und verbringe ein wenig Familienzeit mit allen bevor es zur Arbeit geht. Auf der Arbeit kontrolliere ich am Morgen die Nähproduktion und arbeite die Bestellungen ab, dann treffe ich mich mit meinem Mann zum Mittagessen. Dann kehre ich zur Arbeit zurück und versuche so viel wie möglich zu schaffen, bevor es Zeit ist, die Kinder von der Schule abzuholen. Auch wenn ich meine eigene Firma habe, bin ich natürlich auch Mutter von drei kleinen Kindern, und es ist sehr wichtig für mich, dass ich so viel Zeit wie möglich mit ihnen verbringe. Nichtsdestotrotz ist es so, dass ich oft weiterarbeite, sobald die Kinder im Bett sind – E-Mails beantworten, nach Stoffen recherchieren oder das nächste Produkt entwickeln. Manchmal mache ich aber auch ein bisschen früher Feierabend und schaue mit meinem Mann ein bisschen Fernsehen.  

TITOT Momma - Spoonflower Interview

Welche Marketingmöglichkeiten nutzt du? Was funktioniert für dich am besten?

Social Media (Facebook) ist unsere erste Wahl, wenn es darum geht, neue Kunden zu gewinnen, nicht nur in Polen, sondern auch weltweit. Danach kommt gleich die Teilnahme an möglichst vielen Handelsmessen. So können wir mit unseren bestehenden Kunden in Kontakt kommen und neue Kunden haben die Möglichkeit, unsere Produkte live zu sehen. In der Regel ist es so, dass sobald jemand unsere Produkte in der Hand gehalten und die Qualität unserer Materialien gespürt hat, sehr schnell klar ist, was wir alles zu bieten haben.

Wo findest du Inspiration? Wie kommen dir neue Ideen?

Wie schon gesagt, Muster, Farben und Materialien inspirieren mich, doch das ist nicht das einzige. Meine Kinder inspirieren mich jeden Tag, wenn ich sehe, wie sie langsam zu individuellen Persönlichkeiten heranwachsen… Ich versuche mir vorzustellen, welche Muster und Kleidung ihnen am besten stehen würden und fülle die Lücken in ihren Kleiderschränken mit meinen neuesten Produkten.

TITOT Momma - Spoonflower Interview

Was sind die nächsten Ziele für dein Unternehmen?

Mein Traum von Anbeginn ist, Kleidung von Kopf bis Fuß in einzigartigen und farbenfrohen Mustern anzubieten, sodass alle Eltern etwas nach ihrem Geschmack finden. Außerdem möchte ich die Firma soweit vergrößern, dass ich die Freiheit habe, so viel Zeit wie möglich mit meinen Kindern zu verbringen, ohne dass ich mich darum sorgen muss, für jemand anderen zu arbeiten.

Welchen Ratschlag würdest du jemandem geben, der ein Kreativunternehmen gründen möchte?

Es wird schwer werden, doch so lange du an dich und an das, was du tust, glaubst, wirst du deinen Weg zu einer erfüllenden Tätigkeit finden.

TITOT Momma - Spoonflower Interview

Empfohlene Beiträge

Mit personalisierten Produkten deinen Etsy Shop hervorheben

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

So wählst du den richtigen Spoonflower Baumwollstoff für dein DIY-Projekt

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.