Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

 

Vielleicht bist du ja so wie ich und liebst die Vorstellung, bei dir zu Hause wäre alles voller Pflanzen, ein richtig grünes Paradies, nur leider hast du auch keinen grünen Daumen. Erspare dir und deinen Pflanzen noch mehr Leid, in dem du dir jetzt einfach einen (oder beide) dieser zuckersüßen Plüschkakteen der Berliner Designerin Na’ama nähst. Hier erfährst du, wie es geht!

Hallo, ihr lieben Maker!

Wäre eine Pflanze, die du niemals gießen musst und die trotzdem immer schön und strahlend bleibt, nicht wunderbar? Wenn du deine Probleme mit Stoffen löst, so wie ich immer, dann ist einfach alles möglich! Und wenn du auch noch Kakteen magst, dann kannst du mit ihnen deine Fenster, dein Regal und deinen Esstisch verschönern. Ich habe mir zwei verschiedene Kakteen ausgedacht, damit sich keine von beiden einsam fühlt. Beide werden ähnlich genäht, mit nur geringen Abweichungen.

Also machen wir ein paar Kakteen:

Materialien DIY Kaktus:

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

Die Schnittmuster findest du hier. Ich habe von jedem einen Fat Quarter auf Linen Cotton Canvas-Stoff bestellt.

Nähanleitung DIY Kaktus:

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

1. Zuerst schneidest du alle Teile entlang der Markierungen aus dem Stoff aus.

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

2. Nähe dann die Hände der beiden Kakteen. Am besten geht das, wenn du genau entlang des Designs nähst. Lege dafür die bedruckten Seiten aufeinander, so dass die unbedruckten außen sind. Achte darauf, dass du nichts von dem weißen Hintergrund mit einnähst. Wenn du alle Hände fertig genäht hast, drehst du sie auf die andere Seite und füllst sie mit Füllwatte.

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

3. Das Gleiche machst du nun mit der roten Kaktusblüte (und nicht die Füllwatte vergessen).

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

4. Nähe dann den Kakteenkörper zusammen – wieder genau entlang des Designs, die rechten Seiten liegen aufeinander. Die marktieren Stellen lässt du für die Hände und die Blume offen. Wenn du den Körper fertig genäht hast, setzt du die anderen Elemente ein und nähst sie mit fest. Achte darauf, dass du sie an den richtigen Stellen einsetzt.

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

5. Dann verschließt du den Kaktus mit dem Kreis – das wird der Boden (natürlich rechts auf rechts). Auch hier nähst du möglichst dicht am Design entlang. Lass eine kleine Öffnung, gerade groß genug, um den ganzen Kaktus umzudrehen.

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

6. Drehe den Kaktus um, stopfe ihn aus und verschließe die Öffnung mit einem Blindstich.

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

7. Die Hände beim Blüten-Kaktus müssen von Hand auf den Körper genäht werden.

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

8. Jetzt geht’s an den Blumentopf! Zuerst nähst du dafür zwei Teile von jedem Topf zusammen: schön entlang des Designs, den Boden lässt du offen. Dann stülpst du den Topf um, faltest ihn einmal und nähst die Außenkanten so zusammen, dass auch der innere Teil miteingenäht wird.

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

9. Nähe die Böden der beiden Blumentöpfe zusammen, lass aber eine kleine Öffnung, damit du sie noch umdrehen kannst (du kannst auch ein Bügeleisen benutzen, um die Form des Kreises voll auszubilden). Schließe dann die Öffnung.

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

10. Du verschließt die Töpfe, in dem du die zwei Teile zusammennähst – nur ganz knapp vom Rand weg. Achte darauf, dass die Innenseiten außen liegen. Dreh den Blumentop um. Jetzt kannst du die Kakteen einpflanzen!

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

Wie man sich seinen eigenen Kaktus näht

Uuuuuund… du hast dir selbst einen Kaktus genäht!


Über unsere Gastbloggerin

Die 28-jährige Designerin Na’ama Ben Moshes hat ein Faible für Gesichter, Kuscheliges, Sushi und Niedlichkeiten jeglicher Art. Ihre Leidenschaft für Textilien und Illustration versucht sie in ihren Arbeiten zu verbinden. Nachdem sie einen hochdotierten Preis bei der Talente Ausstellung in München gewann, ließ sie sich in Berlin nieder. Zur Zeit konzentriert sie sich auf die Gründung ihrer eigenen Werkstatt unter dem Namen “NAMA” und arbeitet an einem eigenen Online-Shop für ihre Produkte. Folge Na’ama auf Instagram unter www.instagram/naameba.

 

 

 

 


Hast du Lust bekommen kreativ zu werden? Zeig uns auch deine DIY-Projekte auf Instagram oder Facebook: #spoonflower

Finde mehr tolle DIY-Projekte hier.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

4 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.