Spoonflower Stellt vor: Pauline Polom | Spoonflower Deutschland

 

Heute treffen wir im Rahmen unserer “Spoonflower stellt vor”-Serie Pauline Polom, eine polnische Designerin aus Berlin! Lies nun, wie sie stets inspiriert bleibt und wie ein typischer Tag bei ihr aussieht.

Beschreibe einen typischen Tag in deinem Leben als Designerin.

Ich starte früh morgens in den Tag – mit einer Tasse meines liebsten Kaffees. Ich genieße die frühen Stunden, wenn die Sonne schon aufgeht, aber der Rest der Stadt noch schläft. Ich lese meine E-Mails und widme mich dem Papierkram. Nachmittags zeichne ich dann. Meiste tue ich das im Park, da mein Sohn am liebsten draußen ist. Da kommen mir auch die meisten Ideen. Seit ich vor zwei Monaten Mutter geworden bin, hat sich mein täglicher Ablauf leicht geändert.

Spoonflower Stellt vor: Paulin Polom | Spoonflower Deutschland

Wo kommst du am meisten mit deiner Design-Community in Berührung?

Ich bin mit der Design-Community meistens über die sozialen Medien in Kontakt. Ich habe keinen richtigen Blog. Ich teile meine Bilder und Illustrationen auf Instagram und Facebook. Das ist für mich eine gute Möglichkeit mit anderen Leuten in Kontakt zu kommen. Trotzdem ist es unabdingbar, sich auch im echten Leben mit anderen Designern auszutauschen.

Wie hältst du selbst die knappeste Deadline ein?

Ich hatte immer einen sehr strukturierten Tag mit klar definierten Aufgaben. So hatte ich nie Probleme Deadlines einzuhalten. Momentan muss ich aber meinen Tag ganz neu ordnen, um sowohl meinen Ansprüchen als Mutter, als auch denen als Illustratorin gerecht zu werden.

Spoonflower Stellt vor: Paulin Polom | Spoonflower Deutschland

Wie entsteht bei dir ein neues Design?

Es gibt viele Wege und Methoden, durch die ein neues Design entsteht. Die großen Meister studieren, zeitgenössischen Künstlern folgen und einfach mit offenen Augen durchs Leben gehen – Inspiration gibt es überall!

Welches ist dein Lieblingsmedium?

Handzeichnungen mache ich am liebsten. Ich habe immer mein Skizzenbuch und einen kleinen Bleistift dabei – für alle Fälle. Man weiß nie, wann man einen inspirierenden Moment haben wird. Da ist es besser, alles Nötige für eine schnelle Skizze dabei zu haben.

Spoonflower Stellt vor: Paulin Polom | Spoonflower Deutschland

 

Wer sind deine Lieblingskünstler – visuelle oder Textilkünstler oder andere? Und warum?

Das gibt es einige! Das ändert sich auch immer mal, da ich ja auch immer wieder neue Künstler kennenlerne. Ich bin Fan von Lisa Congdons Kunst und wie sie sich eine Karriere aufgebaut hat. Ich mag auch sehr gerne Lieke van der Vorst und ihr Label “liekeland”. Ihre Farben sind toll und ihre Illustrationen außergwöhnlich! Außerdem ist da noch Miranda July – sie ist eine meiner liebsten zeitgenössischen Künstler. Sie ist eine von denen, die gleichzeitig Autorin, Filmemacherin und Darstellerin ist.

Was ist dein Lieblingslied, -album oder -musiker? Hörst du Musik, wenn du entwirfst?

Wenn ich noch beim Ideenfinden bin, höre ich meistens ganz verschiedene Musik. Sobald ich mit dem kreativen Part durch bin, schalte ich das Radio ein, um die Nachrichten zu hören und auf dem Laufenden zu bleiben.

Spoonflower Stellt vor: Paulin Polom | Spoonflower Deutschland

Wo würdest du hinwollen, wenn du überall hin reisen könntest? Und was würdest du dort am liebsten sehen oder machen?

Es gibt zwei Orte auf der Welt, die ich unbedingt mal besuchen will: Island und Japan. Ich finde Japan unheimlich faszinierend. Die japanische Kultur ist einfach so anders als die europäische. Ich würde dort sehr gerne Kalligraphie lernen. In Island hat eine atemberaubende Natur. So wild und unendlich weit – manchmal kaum Zeichen von Zivilisation.


Spoonflower Stellt vor: Paulin Polom | Spoonflower DeutschlandIch bin Pauline. Ich wurde in Polen geboren, lebe jetzt aber in Berlin. Nach meinem Animationsstudium habe ich zehn Jahre im Bereich Kostümbild für internationale Kinofilmproduktionen gearbeitet. Letztes Jahr, 2015, habe ich dann meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und mein Label “Pauline Polom” gegründet. Seitdem illustriere ich meine eigenen Projekte und Auftragsarbeiten. Außerdem verbringe ich gerne Zeit draußen in der Natur, trinke mit Genuss morgens Kaffee und fahren mit meinem Fahrrad durch die Gegend.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.