DIY: Ein Wanduntensilo aus Stoff | Spoonflower Deutschland

Hier bei Spoonflower sind wir schon voll und ganz im Herbst angekommen. Für uns ist die Jahreszeit des großen Wandels der perfekte Anlass auch mal ein bisschen auszumisten und sauber zu machen. Unsere Näh-Ecken können immer etwas Ordnung und bessere Organisation gebrauchen. Und wer findet nicht Etwas toll, das einem hilft sein Projekt endlich fertig zu bekommen? Unsere Freundin Sara, Autorin bei Radiant Home Studio, hat uns auf unserem Blog besucht und ein einfaches Näh-Tutorial mitgebracht: für ein Wandutensilo aus Stoff.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Ich dekoriere mein Zuhause gerne mit selbstgemachten Dingen. Dadurch ist es viel gemütlicher und verleiht selbst untypischen Ecken ein wenig Farbe. Heute zeige ich dir, wie du dieses einfache Wandutensilo aus vier verschiedenen Stoffen machen kannst.

Die Taschen sind auf die Größe von ganze normalen Heftern abgestimmt. Du kannst es in der Küche aufhängen und deine Post darin sammeln, im Handarbeitszimmer kannst du deine Materialien darin aufbewahren oder es im Kinderzimmer für Spielzeug benutzen. Es ist so vielseitig, dass es eigentlich überall im Haus zum Einsatz kommen kann.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie man Stoffe auswählt, die gut zusammenpassen, kannst du dich am bsten durch die Kollektionen deiner Lieblingsdesigner klicken. Viele Designer bei Spoonflower sortieren ihre ähnlichen Designs in entsprechenden Kollektionen. Ich habe mir drei Motive von Holli Zollinger’s Coral Summer Kollektion ausgesucht. Dazu noch der etwas dunklere Stoff Herringbone Stripe in Navy von Willow Lane Textiles, um dem Ganzen etwas mehr Kontrast zu geben.

Materialien DIY – Ein Wandutensilo

    • 1 Yard (91,44 cm) deines Hauptstoffes (am besten eignet sich Linen Cotton Canvas für dieses Projekt)
    • 3 Fat Quarter von passenden Stoffen (Linen Cotton Canvas)
    • 2 Yards (1,83 m) besonders steife, beidseitige Bügeleinlage (ich kann hier die Einlage von  Peltex empfehlen)
    • 2 Ösen
  • 3 Yards (2,74 m) Schrägband; 0,5 Zoll (1,27 cm) breit

Nähanleitung DIY – Ein Wandutensilo

Maße und Zuschnitt:

Aus dem Hauptstoff schneidest du zwei 14 x 36 Zoll (35,56 x 91,44 cm) große Rechtecke zu. Aus den drei Fat Quarter schneidest du für jede Tasche ein 17 Zoll (43,18 cm) langes Quadrat und ein 1 x 15 Zoll (2,54 x 38,1 cm) großes Rechteck.

Schneide aus der Einlage drei 13 x 8 Zoll (33,02 x 20,32 cm) große und ein 14 x 36 Zoll (35,56 x 91,44 cm) großes Rechteck aus.

Optional: Wenn du dein Utensilo lieber quilten willst, kannst du statt der steifen Einlage lieber Quiltvlies oder ähnliches verwenden. Solltest du keine Ösen da haben, funktionieren auch Schleifen- oder Schrägband, das du an der oberen Kante annähst, als Aufhängung für die Wand.

Anleitung:

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Du faltest nun jedes der 17 Zoll (43,18 cm) großen Rechtecke der Hälfte nach zusammen, linke Seiten aufeinander und bügelst einmal rüber. Dann legst du die 13 x 8 Zoll (33,02 x 20,32 cm) große Einlage mittig zwischen die Stoffhälften und schiebst es bis in die Falzmitte vor. Bügel das Ganze jetzt von beiden Seiten, damit die Einlage gut mit dem Stoff verschmilzt.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Nähe nun in langen Steppstichen an gefalteten Kante entlang.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Die seitlichen Enden faltest du nun um 2 Zoll (5,08 cm) nach hinten und bügelst sie gut um. Das machst du bei jeder der drei Taschen.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Dann faltest du jede Kante um 1,25 Zoll (3,18 cm) zurück nach vorne und bügelst sie gut. Du solltest dann einen Akkordionfalz haben, wo die Stoffkanten ungefähr noch 0,5 Zoll (1,27 cm) über die Einlage hinausragen.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Nähe jetzt im Steppstich die Seiten der Taschen an der inneren Falz, da wo  die Einlage endet.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Nimm jetzt die zwei Rechtecke aus deinem Hauptstoff und lege sie aufeinander, links auf links, mit der Einlage dazwischen. Überprüfe, ob alles genau übereinander liegt und keine Falten schlägt. Dann bügelst du alles zusammen. Am besten gehst du dabei Stück für Stück vor, so dass du die Stoffe bei Bedarf wieder zurechtrücken kannst. So erhältst du am Ende auf jeden Fall eine schöne ebenmäßige Oberfläche.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Du legst nun die unterste Tasche auf deinen Hauptstoff, 2 Zoll (5,08 cm) vom unteren Rand entfernt. Hefte sie seitlich fest.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Richte nun die untere Kante der mittleren Tasche 2 Zoll (5,08 cm) über der unteren Tasche aus und hefte die Seiten zusammen.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Die obere Tasche richtest du dann entsprechend der mittleren aus. Lege sie 2 Zoll (5,08 cm) über die mittlere Tasche auf den Hauptstoff und hefte die Seiten passgenau zusammen.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Für den unteren Abschluss der Taschen fertigst du aus drei Reststreifen der Stoffe schmale Bänder. Falte und bügle die Seiten der Streifen zur Mitte hin, so dass die unversäuberten Kanten innen liegen.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Lege die Bänder auf die unteren Ränder der einzelnen Taschen, so dass sie unversäuberte Kante unter dem Band verschwindet. Die Akkordionfalze an der Seite steckst du innen unter die Tasche. Dann nähst du das Band einmal oben und einmal unten längst entlang fest. Bei der  mittleren Tasche könnte es etwas kniffelig werden. Rolle am besten die Enden vorsichtig zusammen und schiebe sie Stück für Stück unter dem Nähfuß durch, damit du besser rankommst.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Mit einem Glas, einer kleinen Schüssel oder einem anderen runden Gegenstand kannst du als nächstes die Ecken abrunden. Der Winkel spielt dabei keine große Rolle. Jedoch sollte jede Ecke gleich sein. Durch die runden Ecken wird das Versäubern mit Schrägband im nächsten Schritt viel einfacher sein.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Nähe das Schrägband auf die äußere Kante des Utensilos. Dabei nimmst du die Kanten der Taschen zwischen das Schrägband. Achte darauf, dass du die Taschen nicht mit einnähst.

Am einfachsten geht es, wenn du das Schrägband auf einer Seite öffnest und rechts auf rechst auf die Rückseite des Utensilos legst. Den Anfang faltest du ein bisschen nach innen, damit du am Ende einen schönen, sauberen Übergang bekommst. Du nähst das Schrägband nun entlang der ersten Falte fest, ungefähr 0,37 Zoll (0,95 cm) vom äußeren Rand weg. Wenn du zurück zum Anfang kommst, nähst du so lange weiter, bis die beiden Schrägband-Enden etwa 1 Zoll (2,54 cm) überlappen.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Dann faltest du das Schrägband wieder zurück und bügelst es, zur Vorderseite hin, um. Schau, dass die Kante genau auf die auf der Rückseite passt und stecke das Schrägband fest. Dank der Naht auf der Rückseite kannst du sichergehen, dass du beim Festnähen beide Seiten des Schrägbands erwischst. Pass auf, dass du die Taschen nicht mit annähst.

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Nun fehlen noch die Ösen in den oberen zwei Ecken des Utensilos. Dafür misst du 1 Zoll (2,54 cm) von oben und seitlich und markierst dir dort einen 0,37 Zoll (0,95 cm) großen Kreis. Schneide den Kreis mit einem scharfen Cutter, Skalpell oder einer kleinen Schere aus. Dort kannst du nun die Öse einsetzen. Am besten hältst du dich dafür an die Anleitung, die den Ösen beiliegt. (Falls du eine detailliertere Anleitung für das Anbringen der Ösen brauchst, kannst du dir mein Strandtaschen-Tutorial mit Schritt-für-Schritt-Fotos anschauen!)

DIY: A Wanduntensilo fabric | Spoonflower Germany

Das war’s! Jetzt brauchst du nur noch ein paa Haken und schon hängt dein neues Utensilo! Und jedes Mal, wenn du vorbeigehst, solltest du in Zukunft lächeln und deine schönen Stoffe und Aufräumtalente bewundern.


Über unsere Gastautorin

6a00e5523f5f4d883401b7c6ce6048970b-800wiSara liebt jede Art von kreativer Arbeit und experimentiert gerne beim Nähen, Basteln, Drucken und mit Kunst und Designtechniken. Sara und ihre sechs Kinder haben bereits gemeinsam an der einmonatigen #spoonchallenge teilgenommen. Du findest ihre Arbeiten auf Instagram, ihre Stoffdesigns in ihrem Spoonflower Shop und weitere Anleitungen und Schnittmuster bei Radiant Home Studio.


Hast du Lust bekommen kreativ zu werden? Zeig uns auch deine DIY-Projekte auf Instagram oder Facebook: #spoonflower

Finde mehr tolle DIY-Projekte hier.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.