DIY Yogatasche

Frühling ist die beste Jahreszeit, um etwas neues auszuprobieren – zum Beispiel Yoga oder deine eigene Yogatasche nähen! Emma Jeffery, Autorin von Hello Beautiful, zeigt dir wie du eine schöne und funktionelle Tasche für deine Yogamatte nähst.

Emma: Wechselnde Jahreszeiten erinnern mich immer daran über meine Routinen nachzudenken und neue Ziele zu fassen. Für diesen Frühling nehme ich mir vor, häufiger Yoga zu machen. Und wie immer beginnt ein neues Hobby mit einem Nährprojekt. So kannst du deine eigene Yogatasche nähen:

Stoffe und Zubehör DIY-Yogatasche:

Diese Tasche passt für alle Yogamatten,  die 182 cm lang and 60 cm weit sind.

Nähe alles mit einer Nahtzugabe von 1,3 cm, sofern nicht anders angegeben.

Nähanleitung DIY-Yogatasche:

Für die aufgenähte Fronttasche: 

  • Kontraststoff mit den Maßen 15 x 18 cm
  • Futterstoff 15 x 18 cm

Für die Tasche

  • Vom Grundmusterstoff – 63,5 x 62 cm
  • Vom Kontraststoff – 2 x 20 cm – um keinen Stoff zu verschwenden, musst du dazu zwei 20 cm weite Streifen miteinander vernähen und auf 62 cm kürzen.
  • Futter – 63,5 x 62 cm
  • Kontraststoff  – ein Kreis mit ca. 20 cm  Durchmesser
  • Futterstoff – ein Kreis mit ca. 20 cm  Durchmesser

Für den Gurt

  • Grundmusterstoff – 0 x 91,5 cm (Vernähe wieder zwei 20cm breite Stoffstreifen miteinander, um die gewünschte Länge zu erhalten).

DIY Yogatasche

Schritt 1. Starte damit, das Fach für die Fronttasche zu nähen.

Nähe die beiden Stücke ausKontrast- und Hauptstoff rechts auf rechts zusammen und lass dabei eine etwa a. 12 cm lange Wendeöffnung frei. Beschneide die Nahtzugabe, schneide auch die Ecken etwas zurück und wende den Stoff durch die Wendeöffnung nach aussen. Drücke die Ecken etwas durch und bügele die Tasche fest. Steppe entlang der kurzen Ecke des Fachs etwa 1,3 cm von der Kante entfernt. Stecke das Fach mittig auf ein 63,5 x 62 cm großes Stück des Hauptstoffes fest und nähe entlang der beidenSeiten und der unteren Öffnung (dadurch wird auch automatisch die Wendeöffnung geschlossen).

DIY Yogatasche

Schritt 2.

Jetzt, nachdem du das kleine Fach auf die Vorderseite der künftigen Tasche genäht hast, kannst du damit beginnen die eigentliche Tasche zu konstruieren. Falte das Stück 63,5 x 62 cm des Hauptstoffes der Länge nach hälftig (so dass die beiden 63,5 cm Schnittkanten aufeinandertreffen) und stecke sie fest. Nähe die Schnittkanten mit einem Geradstich zusammen, bis du die letzten 20 cm erreichst, die mit einem weiten Heftstich zusammengefügt werden. Öffne die Nahtzugabe wieder, fixiere die Öffnung durch festes Bügeln, und trenne die Heftstiche wieder auf. So sind die 20 cm nach außen gepresst, jedoch nicht vernäht.

DIY Yogatasche

Schritt 3.

Stecke den Kreis, den du zuvor aus dem Kontraststoff ausgeschnitten hast auf die Unterseite der Tasche, vernähe beides in den Kurven vorsichtig miteinander und geh sicher, dass du nicht weitere Stofffalten mit vernähst.

Schritt 4.

Wiederhole Arbeitsschritt 2 und 3 mit dem Futterstoff.

DIY Yogatasche

Schritt 5.

Setze den Futterstoff in die Haupttasche (links auf links). Stecke die Stoffe sowohl entlang des gesamten Umfangs der Tasche als auch an den 20 cm langen Seitenöffnungen fest. Vernähe beide Stoffe miteinander an der Öffnung indem du an einer Seite entlang nähst, schließlich nähst du entlang der unteren Öffnung und an der verbleibenden Seite wieder hoch. Nähe jetzt entlang der oberen Öffnung der Tasche, und füge den Futterstoff und den Hauptstoff zusammen.

DIY Yogatasche

Schritt 6.

Nimm das 62 x 20 cm große Stück des Kontraststoffes und bügele die kurzen Seiten um 1,3 cm nach innen (zur falschen Stoffseite hin) und vernähe die Seiten. Bügele fest entlang einer der langen Seiten bei 2,5 cm, aber vernähe die Falz nicht. Jetzt falte das Band erneut um die Hälfte und fixiere die Falz durch Bügeln. Nähe einen Kanal 1,3 cm entfernt von deiner letzten Falz um einen Tunnel zu erschaffen durch den du später deine Kordel ziehst. Führe mithilfe einer Sicherheitsnadel oder einer Durchziehnadel die Kordel oder das Seil durch den Tunnel. Oder mach es wie ich und nähe den Tunnel gleich mit der Kordel darin, um zu einen weiteren Arbeitsschritt zu vermeiden.  

DIY Yogatasche

Schritt 7.

Stecke die rechte Seite der Ecke ohne die 2,5 cm Falz auf die rechte Seite der Taschenöffnung und nähe es zusammen. Kürze erneut die Nahtzugabe. Nähe die gefaltete Kante per Hand mit möglichst kleinen Stichen auf die Innenseite der Tasche, nähe hierbei jedoch nur durch den Futterstoff. 

DIY Yogatasche

Schritt 8.

Um den Riemen zu nähen, falte das gesamte 20 x 91,5 cm Stoffstück längs (links auf links) und fixiere das Ganze durch festes Bügeln. Öffne die Falz wieder und bügele beide Schnittkanten nach innen (hin zur Mittelfalte). Falte den Gurt erneut zur Hälfte und steppe entlang beider Seiten des Gurts. Knicke das kurze Ende nach innen um die unversäuberten Kanten zu verstecken und nähe ein Ende des Gurts an die Außenseite der Tasche. Verstärke hierbei die Stiche indem du mehrmals vor und zurück nähst. Bevor du das andere Gurtende an die Tasche annähst, stecke den Gurt zunächst nur fest und leg dir die Tasche um die Schultern um zu sehen, ob der Gurt nicht vielleicht gekürzt werden muss. Nähe dann das verbleibende Gurtende an die Tasche an.

DIY Yogatasche

Schritt 9.

Letzter Schritt, damit die deine Yogatasche gut öffnen und schließen kannst: Führe die Enden der Kordel durch einen Kordelstopper. 

DIY Yogatasche DIY Yogatasche


Hast du Lust bekommen kreativ zu werden? Zeig uns auch deine DIY-Projekte auf Instagram oder Facebook: #spoonflower

Finde mehr tolle DIY-Projekte hier.


Über unsere Gast-Bloggerin

6a00e5523f5f4d88340163034d17af970d-200wi

Hi! Ich bin Emma, ich arbeite im Design Team von Fiskars und blogge auf Hello Beautiful.

Ich bin eine begeisterte Näherin und liebe ich Stoffe, Farben und Designs. Meine neuen Projekte gehe ich oft mit mehr Enthusiasmus als Talent und Glück als Fähigkeiten an. Diese Technik hat für mich bisher gut funktioniert – auch wenn die finalen Werke manchmal nicht ganz perfekt aussehen. Aber für mich sind sie perfekt.

Empfohlene Beiträge

Tipps & Tricks: So beziehst du Polstermöbel neu

Tipps & Tricks - Mit dem Nähen von Kleidung anfangen

Die besten Schnittmuster für selbstgenähte Kleidung

2 Kommentare

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.